WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Taxibetrieb Farhadi Eberbach

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Sonntag, 26. Mai 2019
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Fotos/Videos bestellen

Erfolge beim Internationalen Odenwald- Pokal


V.l.:Tim Bäuerlein, Nadine Schulz und Sergen Steinbauer (Fotos:privat)

(jc) (ps) Der internationale Odenwald-Cup in Mörlenbach ist jährlich das letzte einer langen Reihe von Turnieren, bei denen sich die Karatekas der Budokai "ASAHI" Eberbach behaupten müssen. Auch in diesem Jahr war wieder eine hohe Teilnehmerzahl aus dem In- und Ausland zu verzeichnen. Durch den Verzicht auf Gewichtsklassen in den einzelnen Altersgruppen kamen sehr hochkarätige Konkurrenzen zustande.
Mit einer kleinen, aber sehr schlagkräftigen Gruppe angereist, konnten die Eberbacher sich noch einmal hervorragend in Szene setzen.
Sergen Steinbauer, mit neun Jahren jüngster Teilnehmer im Team, konnte mit sehr gut platzierten Techniken im Kumite Einzel der Kinder bis ins Finale vordringen, wo er sich überlegen den 1. Platz sicherte.
Auch Tim Bäuerlein drang gegen eine sehr starke Konkurrenz bis in Finale vor. In einem packenden Kampf konnte er bis wenige Sekunden vor Schluss eine knappe Führung ausbauen. Buchstäblich mit dem Schlussgong gelang seinem Gegner eine etwas glückliche 2-Punkte-Wertung, so dass am Ende zwar ein herausragender, aber doch enttäuschender 2. Platz heraussprang.
Bei den Schüler Mädchen konnte sich mit Nadine Schulz eine Eberbacherin bis ins Finale vorkämpfen, die erst zum Ende der Saison zu ihrer vollen Stärke fand. Umso beeindruckender beherrschte sie ihre Finalgegnerin und legte einen sicheren Vorsprung von zwei Punkten vor. Aber auch sie kassierte durch eine kurze Unaufmerksamkeit kurz vor Schluss gar eine 3-Punkte-Wertung, die sie in den verbleibenden Sekunden nicht mehr wett machen konnte. Also blieb auch hier "nur" der 2. Platz.
Einen großartigen Kampf lieferte Wladislaw Gumarow bereits in der ersten Runde bei der Jugend. Sein Gegner hieß Noah Bitsch vom Bushido Waltershausen, gegen den er sich in den letzten drei Jahren jeweils im Finale der Deutschen Meisterschaften geschlagen geben musste.
In einem offensiven Kampf hieß es nach Ende der Kampfzeit 1:1 unentschieden. In der Verlängerung, in der die erste wertbare Technik zum Sieg führt, konnte Gumarow mit einer überlegt herausgearbeiteten Technik den ersten Treffer setzen und seinen langjährigen Konkurrenten endlich besiegen. Nach diesem großartigen Auftakt beherrschte er auch seinen nächsten Gegner überlegen und arbeitet einen 5 : 0 Vorsprung heraus. Nach zwei Kontakten, die zu Strafen und Wertungen für den Gegner führten, riss jedoch der Faden. In der Folge kam sein Gegner auf 4 : 5 heran, bevor dieser abermals kurz vor Schluss durch einen eher zufälligen Treffer den Kampf für sich entscheiden konnte. Pech für Gumarow, der an diesem Tag eine hochklassige Leistung zeigte, sich aber durch eigene Nachlässigkeit um einen zählbaren Erfolg brachte.


22.12.04

[zurück zur Übersicht]

© 2004 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2019 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Straßenbau Ragucci

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Stellenangebot