WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Taxibetrieb Farhadi Eberbach

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Sonntag, 26. Mai 2019
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Fotos/Videos bestellen

HGE Herren verlieren in Rot mit einem Tor

(jc) (hh) Am vergangenen Samstag musste die 1. Mannschaft der HGE ihr Auswärtsspiel in Rot bestreiten. Das Hinspiel hatte die HGE knapp mit einem Tor für sich entscheiden können und allen Beteiligten war klar, dass es zu einem engen Rückspiel kommen würde. Dass man dabei auf drei erkrankte Spieler verzichten musste, machte die Aufgabe nicht einfacher.
Da Rot im Hinspiel einen spielerisch guten Handball gezeigt hatte, begann die Mannschaft mit einer defensiven 6:0 Abwehr, die in den ersten 20 Minuten sehr ordentlich stand und so führte man auch zwischenzeitlich mit drei Toren. Leider konnte man diesen Vorsprung nicht weiter ausbauen, da man schon frühzeitig immer wieder auswechseln musste, um den vorhandenen Spielern die Möglichkeit zur Erholung zu geben. Diese Auswechslungen führten besonders zu einem Bruch im Angriffspiel und die Mannschaft konnte fast nur durch Einzelaktionen zum Torerfolg kommen. Durch zu früh abgeschlossene Angriffe und leichtfertige Ballverluste konnte Rot innerhalb von 10 Minuten den Vorsprung egalisieren und sogar mit einer 14:13 Führung in die Halbzeit gehen.
In der Pause nahm man sich vor, ruhiger und konzentrierter im Angriff zu spielen und somit dem Gegner keine Chancen auf leichte Kontertore zu geben. Auch änderte man die Abwehrformation auf eine offensive 3:2:1 Deckung, um selber mehr Ballgewinne zu erzwingen.
Leider klappten beide Maßnahmen mehr schlecht als recht, da zu den angesprochenen Ausfällen die Leistungsträger in Abwehr und Angriff keinen guten Tag erwischt hatten, und so lag man ständig mit ein bis zwei Toren im Hintertreffen. Fünf Minuten vor Ende des Spiels zeigte die junge Eberbacher Mannschaft dann ihre zwei Gesichter: Beim Stande von 24:25 für den Gegner verlor man gleich mehrfach durch technische Fehler den Ball und lag bei einer Restspielzeit von 2:30 Minuten mit 24:27 in Rückstand. In der nun genommenen Auszeit entschloss man sich, auf volles Risiko zu gehen, die Angriffe sofort abzuschließen und eine offene Manndeckung zu praktizieren. Sofort nach Wideranpfiff erzielte man das 25:27, durch die aggressive Manndeckung kam man schnell wieder in Ballbesitz und traf zum 26:27. Auch den nächsten Angriff der Roter konnte man erfolgreich vereiteln und nun hatte man 20 Sekunden vor Ende des Spiels die Möglichkeit, den Ausgleichstreffer zu erzielen. Aber wiederum agierte man viel zu hektisch und verlor durch einen weiteren technischen Fehler den Ball und das Spiel.
Mit mehr Konzentration im Spiel und mit einem größeren Glauben an die eigenen Fähigkeiten wären trotz des dezimierten Kaders ein Punkt und sogar ein Sieg möglich gewesen.
Nun gilt es, sich auf die kommende Aufgabe zu konzentrieren, denn am Samstag erwartet man in der heimischen Hohenstaufenhalle den Tabellenführer aus Sinsheim, welcher den Eberbacher Handballern die bisher höchste Niederlage in der Vereinsgeschichte (32:46) zu gefügt hat. Mit einem hoffentlich größeren Kader und der Unterstützung der Zuschauer möchte die Mannschaft diesmal das Parkett als Sieger verlassen.

Es spielten für die HGE:
D. Ackermann, D. Badziong, C. Hildenbrand (2), S. Menges (3), L. Fischer (2), S. Deuser (5), L. Kornher (9), S. Bohnert (1), P. Weber (3), T. Münch (1);


05.03.07

[zurück zur Übersicht]

© 2007 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2019 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Straßenbau Ragucci

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Stellenangebot