WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Taxibetrieb Farhadi Eberbach

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Montag, 27. Mai 2019
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Kultur und Bildung

Fotos/Videos bestellen

Eine Ausstellung zum 70. Geburtstag


Rudolf Greiner (Mitte) führte gestern in das Werk von Manfred Garstka ein, der zahlreiche Geburtstagsglückwünsche entgegennehmen konnte (rechts). (Fotos:Richter)

(hr) Neue Ölbilder, Aquarelle und Farbstiftzeichnungen von Manfred Garstka gibt es seit gestern in der Galerie Artgerecht in Eberbach zu sehen. Bis 7. Juli besteht dienstags bis freitags von 15 bis 18 Uhr und samstags von 11 bis 14 Uhr Gelegenheit, die Bilder eingehend zu betrachten und so das Werk des Künstlers, der dieser Tage seinen 70. Geburtstag feierte, für sich zu erschließen.

Vor 50 Jahren begann Garstkas künstlerisches Schaffen. Er studierte in Hamburg Malerei, Grafik und Fotografie. 1971 kam er ins Neckartal, und seit 1987 hat Garstka sein Atelier in Eberbach.

Dem Tübinger Kunsthistoriker Rudolf Greiner gelang es bei der gestrigen Ausstellungseröffnung, Garstkas bisweilen irritierende Bilderwelt verständlich zu machen. Ein einziges Thema hat der Künstler in seiner Laufbahn immer wieder aufgeschlüsselt: Es ist der menschliche - fast immer weibliche - Körper, den Garstka in den Mittelpunkt seiner Bilder stellt. Ausgehend von einem fotorealistischen Akt, der in anatomische Details aufgespalten und teilweise wieder neu zusammengesetzt wird, entstünden surrealistische Bilder aus unterbewussten Erfahrungen des Körperlichen, erläuterte Greiner. Für ihn spiegelten Garstkas Bilder einen Schwebeszustand zwischen Zerstörung und der Möglichkeit einer neuen Dimension wider - "Garstka macht süchtig". Oder wie es ein begeisterter Kunstsammler aus Hamburg gestern ausdrückte: "Man kann sich daran nicht sattsehen".

Zu den Bildern stimmige und vielschichtige Musik steuerten bei der Vernissage Steffi Müller (Saxofon, Mundharmonika), Tobias Barginde (Schlagzeug) und Hans-Georg Bley (Gitarre) bei. Stadtrat Günter Wiedemer, bekennender Garstka-Fan, überbrachte in Vertretung von Bürgermeister Bernhard Martin die Grüße der Stadt.

Wer die Eberbacher Ausstellung außerhalb der oben genannten Öffnungszeiten besuchen möchte, kann telefonisch unter (06271) 3858 oder (0173) 9111293 einen Termin vereinbaren.

Infos im Internet:
www.manfred-garstka.com


11.03.07

[zurück zur Übersicht]

© 2007 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2019 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Straßenbau Ragucci

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Stellenangebot