WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Taxibetrieb Farhadi Eberbach

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Sonntag, 26. Mai 2019
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Kultur und Bildung

Fotos/Videos bestellen

Ein vielfältiges Angebot an kunsthandwerklichen Arbeiten

(bro) (xh) Der Frühling ließ am Sonntag sein blaues Band kräftig flattern für den Igelsbacher Ostermarkt. Organisiert wurde er dieses Jahr zum 7. Mal vom Frauenchor, einer Abteilung des MGV Igelsbach. Ein erstaunlich vielfältiges Angebot an kunsthandwerklichen Arbeiten erwartete die Besucher, die zur Freude von Ausstellern und Veranstalterinnen in üppiger Zahl der Sängerhalle einen Besuch abstatteten. Oster- und Frühlingsbasteleien standen natürlich im Vordergrund, doch auch allerhand Hübsches für das traute Heim wartete auf liebevoll dekorierten Tischen auf Käufer. Ursula Grisstede aus Eberbach ist seit dem Jahr 2000 auf dem Igelsbacher Ostermarkt dabei. Ihr Kunsthandwerk, Patchwork und Quilt, einst von Siedlern nach Amerika gebracht und nach Jahrhunderten wieder nach Europa zurückgekehrt, wurde für sie zur Sucht, bekennt die Quilterin. Auch Luise Wieder ist eine Frau der ersten Stunde. Die Floristin zaubert aus Heu, Buchs, Zweigen, Efeu, bunten Bändern und Eiern schöne Gestecke und Türkränze. Ihre Kreationen sind keine modischen Basteltrends wie Serviettentechnik, Bauernmalerei oder das zur Zeit im Trend liegende Filzen, Trends, die oft nach kurzem Boom wieder passé sind. Ursula Gailing aus Neckargerach präsentierte ihre bemalten Steine und Glasobjekte zum ersten Mal in Igelsbach, ausgefallene Karten für jede Gelegenheit bot Künstlerin Zentler aus Hirschhorn an. Den einzigen "einheimischen" Stand hatte Ellen Jehle mit viel österlichem Schmuck. Ob Laubsäge- Osterhasen, Duftkerzen, kunstvoll verzierte Ostereier oder selbstgemachte Marmelade, auf dem Igelsbacher Ostermarkt konnte jeder Besucher bei sehr moderaten Preisen fündig werden. "Leben könnte ich von meinem Hobby nicht, und die die Arbeitszeit darf man nicht rechnen", brachte es Ursula Gailing auf den Punkt. Das Gerücht könnte wahr sein. Es wird gemunkelt, dass einige Besucher ganz speziell wegen des üppig bestückten Kuchenbuffets in die Sängerhalle kommen. Denn die Damen des Frauenchors können nicht nur singen, sie sind auch bekannt für ihre Backkünste. Mit der Frühlingssonne um die Wette strahlten die Gesichter der Vorsitzenden Ellen Jehle und der Kassiererin Agathe Stillner. Bilanz: Der Arbeitseinsatz hat sich für den Chor wieder einmal gelohnt.

12.03.07

[zurück zur Übersicht]

© 2007 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2019 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Straßenbau Ragucci

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Stellenangebot