WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Taxibetrieb Farhadi Eberbach

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Sonntag, 26. Mai 2019
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Fotos/Videos bestellen

Dritten Auswärtssieg der Saison eingefahren

(jc) (hh) Morgenstund’ hat Gold im Mund. Wer einen Blick in die Gesichter der HGE-Spieler am Sonntagmorgen werfen durfte, konnte an dieser Weisheit so seine Zweifel bekommen.
Zur ungewohnten Stunde, um 11 Uhr morgens, musste die HGE beim punktgleichen Tabellenvierten Bammental antreten. Standen aus Sicht der HGE-Verantwortlichen die Chancen auf einen doppelten Punktgewinn schon vorher nicht schlecht, so wurde diese Meinung noch verstärkt, als man beim Lesen des Spielberichtsbogen erkannte, dass der Haupttorschütze der Gäste fehlen würde.
Dementsprechend motiviert ging die Mannschaft in die Partie. Allerdings dauerte es bis zur 15. Spielminute, bis man sich über ein 5:5 auf 5:8 absetzen konnte. Einer stattlichen Anzahl Eberbacher Zuschauer bot sich trotz der Führung kein gutes Handballspiel ihrer Mannschaft, zu halbherzig ging man in Angriff und Abwehr zur Sache. Und so konnten die Gastgeber auf 9:10 verkürzen. In dieser Phase des Spiels hätte sich die HGE auch über einen Rückstand nicht beklagen dürfen, denn die Bammentaler ließen beste Einschussmöglichkeiten ungenutzt. In den letzten zwei Minuten der ersten Halbzeit konnten die Mannen der HGE dennoch zwei Tore erzielen und so ging man mit einer 12:9 Führung in die Halbzeit.
Trotz der Führung wurde es in der Kabine etwas lauter, denn die bisher gezeigte Leistung ließ doch einige Wünsche offen, und der Trainer forderte von seiner Mannschaft ein physischeres Abwehrverhalten und mehr durchdachte Spielzüge im Angriff.
Anfang der zweiten Halbzeit schien die Kabinenpredigt gefruchtet zu haben, denn die HGE spielte in der Abwehr nun viel aggressiver und konnte sich dadurch auf 16:11 absetzen. Dann schlich sich allerdings wieder der altbekannte Schlendrian ein, im Angriff wurden reihenweise die Bälle leichtfertig verschenkt und in der Abwehr fühlte sich kaum einer für seinen Gegenspieler verantwortlich, und so konnte Bammental auf 16:17 verkürzen. In dieser Phase zeigte sich jedoch der Reifeprozess, welche die junge Mannschaft aus Eberbach im Laufe der Runde vollzogen hatte. Hätte man sich noch vor einem halben Jahr bei dem gleichen Spielstand aufgegeben und die Fehler bei den Mitspielern gesucht, so ging ein Ruck durch die Mannschaft und man konnte, angeführt von einer starken Abwehrleistung und den daraus resultierenden Kontern, sechs (!) Tore in Folge erzielen und so führte man 10 Minuten vor Ende des Spiels mit 23:16. Nun war auch der Siegeswille der Gastgeber gebrochen und man konnte das Spiel mit 27:20 für sich entscheiden.
Unterm Strich bleibt eine ordentliche, wenn auch keine überragende Leistung, welche den erst dritten Auswärtserfolg dieser Saison und den damit verbundenen alleinigen dritten Tabellenplatz bescherte.
Diesen möchte die HGE auch am kommenden Samstag verteidigen, wenn es in der heimischen Hohenstaufenhalle um 17.30 Uhr zum Nachholspiel gegen die SG Nußloch kommt.

Es spielten für die HGE:

A. Ackermann, D. Badziong, M. Kaschper (1), C. Hildenbrand (2), S. Menges (2), H. Herwig (6), L. Fischer (4), J. Wagner (1), S. Deuser (2); L. Kornher (4), S. Bohnert (4), P. Weber (1).


21.03.07

[zurück zur Übersicht]

© 2007 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2019 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Straßenbau Ragucci

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Stellenangebot