WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Samstag, 17. August 2019
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE 

Nachrichten > Kultur und Bildung

Flamme der Begeisterung wird weitergetragen


Bürgermeister Roland Schilling verlieh im Namen des Ministerpräsidenten die Landesehrennadel an Berthold Göhrig und Wilfried Kappel. Viele Vereinsmitglieder wurden für ihre jahrelange Vereinstreue geehrt. (Fotos: Böhm)

(ub) 140 Jahre sind schon ein ganz besonderer Anlass um ein Jubiläum zu begehen. Nach dem Festbankett im Schwanheimer Dorfgemeinschaftshaus wird der Männergesangsverein „1967“ Schwanheim e.V. sein Stiftungsfest mit den Festtagen vom 5. bis 7. Mai und rund 3000 Sänger/innen in der landwirtschaftlichen Halle von Berthold Göhrig krönen. Beim Festbankett am Samstag Abend im Schwanheimer Dorfgemeinschaftshaus würdigte Vorsitzender Wilfried Kappel das Engagement verdienter Vorstandsmitglieder. Schriftführer Thomas Haas legte in einer chronologischen Darstellung die Entstehungsgeschichte des MGV „1867“ Schwanheim e.V. dar und würdigte zahlreiche Vorstände, Dirigenten und Ehrenmitglieder. Bezirksvorsitzender Gerald Ernst ehrte im Namen des Badischen Sängerbundes und des Deutschen Chorverbandes langjährige Mitglieder und „Jungsänger“. Schirmherr und Bürgermeister Roland Schilling würdigte im Namen des Ministerpräsidenten Günther H. Oettinger die langjährigen Verdienste des Vorsitzenden Wilfried Kappel sowie seines Stellvertreters Berthold Göhrig und verlieh ihnen für ihr unermüdliches Engagement die Landesehrennadel, ohne unerwähnt zu lassen, dass auch bald eine Ehrung durch das Land Baden- Württemberg für Schriftführer Thomas Haas ansteht.
Könnte man sich in die Zeit vor 140 Jahren zurückbeamen, so Vorsitzender Wilfried Kappel, würde man sich in aufgeregten Zeiten der revolutionären bürgerlichen Epoche nach der französischen Revolution wiederfinden, in denen die Macht des Adels und des Klerus gebrochen, die Stellung des Bürgertums gestärkt, die Zünfte geschwächt, die Bauern befreit und die Gewerbe- und Handelsfreiheit errungen wurden. Nach dem Zusammenbruch der mittelalterlichen feudalen Welt, so Kappel, bildete sich eine liberale bürgerliche Ordnung heraus, in der das soziale Vakuum zunächst erst wieder gefüllt werden musste. Als Ersatz zu den mittelalterlichen Zünften und Kooperationen bildeten sich die Vereine heraus, die auf freiwilliger Mitgliedschaft beruhten und statt Standesinteressen die individuellen Neigungen mit sozialen Interessen und Bedürfnissen zu verbinden suchten. In dieser Zeit fanden sich auch in Schwanheim Sänger, die Freude am Singen fanden, über den Chorgesang die Gemeinschaftssinn im Dorf prägten und die Flamme der Begeisterung für den Gesang von Generation zu Generation weitertrugen, wie es Schönbrunns Bürgermeister Roland Schilling in seiner Ansprache trefflich beschrieb. Schriftführer Thomas Haas, selbst seit 25 Jahren Mitglied, würdigte in der Vereinschronik das Engagement der sangesfrohen Männer, die nur fünf Jahre nach Bildung des Deutschen Sängerbundes und sieben Jahre nach Entstehung des Badischen Sängerbundes den MGV „1867“ Schwanheim aus der Taufe hoben. Einige Änderungen gab es seitdem in der Vorstandschaft und am Dirigentenpult. Auch Altbürgermeister Hermann Münz, so berichtete Haas, übernahm im Jahr 1954- 1958 den Vorsitz des MGV, ihm folgte Otto Rupp, der dieses Amt 1974 an Roland Schilling übergab. Ab 1982 leitete Karlheinz Wagner für weitere vier Jahre die Geschicke des Vereins, ehe Otto Rupp 1988 den Stab an den heutigen Vorsitzenden Wilfried Kappel weiterreichte. Auch in der übrigen Vorstandschaft ergaben sich einige personelle Änderungen, die sich auch am Dirigentenpult bemerkbar machten. In der neueren Vereinsgeschichte wurden bei dieser Generalversammlung im Jahr 1988 auch ein Gemischter Chor neben dem Männerchor ins Leben gerufen, den damals Hans Rühl leitete. Nachdem er zwei Jahre später aus gesundheitlichen Gründen seine Chorleitertätigkeit beendete, übernahm Heidrun Braus die musikalische Leitung und Andreas Walz konnte für den Männerchor gewonnen werden. Andreas Walz stellte die Weichen für zahlreiche Erfolge beim Wertungssingen. Nach über 60 Jahren errang der MGV erstmals am 20. Juni 1993 einen ersten Goldpokal , dem sieben weitere folgten. Auch der 29. Juni 2003 ging in die Vereinsgeschichte ein, als die Sänger des MGV Schwanheim mit ihrem Dirigenten Andreas Walz beim Wertungssingen in Tairnbach mit 193 Punkten die Tagesbestleistung erzielten und ein weiterer wertvoller Pokal seitdem die Vereinsräume schmückte. Auch auf ihre über 100 Jahre alte Vereinsfahne sind die Schwanheimer besonders stolz, die mit dem Leitspruch der Sänger bestickt ist: „Sind wir von der Arbeit müde, ist noch Kraft zu einem Liede“. Als ältestem Kulturträger der Gemeinde Schönbrunn überbrachte CDU- Landtagsabgeordnete Elke Brunnemer die Glückwünsche und den Dank der Landesregierung Baden- Württembergs und lobte das unermüdliche Engagement und die überdurchschnittlichen Leistungen des Vorsitzenden Wilfried Kappel und seines Stellvertreters Berthold Göhrig und aller Vereinsmitglieder, ohne deren Engagement die Gemeinschaftspflege undenkbar wäre. Bürgermeister Roland Schilling würdigte die umfangreiche Vita der beiden Geehrten Kappel und Göhrig, die sich in beiden Fällen durch ein hohes Maß an ehrenamtlichem Einsatz in Vereinen auszeichnet. Wilfried Kappel ist seit 1969 bis heute im MGV Schwanheim engagiert und war 1994 Gründungsmitglied der Freien Wähler Schönbrunn. Neben dem Kerwekomitee und dem Kerweverein Schwanheim gilt sein Passion auch der Deutschen Polizeigewerkschaft Kreisverband Heidelberg und seiner Personalratstätigkeit seit 1985. Alles Kriterien, die für die Verleihung der Landesehrennadel sprechen, ebenso wie bei seinem Stellvertreter Berthold Göhrig, der seit 1969 aktiver Sänger des MGV Schwanheim ist und ebenso dem Kerwekomitee und dem Kerweverein Schwanheim angehört. Seit 1971 versieht Berthold Göhrig seinen Dienst als Feuerwehrmann bei der Freiwilligen Feuerwehr Abteilung Schwanheim und ist stets im Dienste des MGV und der Feuerwehr, auch als stellvertretender Gesamtkommandant der Gesamtfeuerwehr Schönbrunn unterwegs.
Gerald Ernst ehrte als Bezirksvorsitzender des Badischen Sängerbundes weitere Mitglieder. Als Jungsänger wurden Thorsten und Christian Wagner, Peter und Jochen Göhrig, Andreas Kappel und Simon Volker ausgezeichnet. Für 40jährige Mitgliedschaft wurden Otto Fischer und Alfred Fischer geehrt. Seit 50 Jahren gehört Werner Zimmermann dem MGV Schwanheim an und wurde für sein Engagement belobigt. Zum Ehrenmitglied des MGV Schwanheim wurde Rolf Kappel, der sehr gerne Seemannslieder ertönen lässt, ernannt. Als aktiver Sänger wurde Adolf Merkel nach 58 Jahren verabschiedet, sein Sangeskollege Walter Wagner, der ebenso lange dem Verein verbunden ist, wurde mit einer Ehrenurkunde für seine jahrelange Mithilfe im Vorstand ausgezeichnet. Nach zahlreichen Grußworten berichtete Wilfried Kappel, dass beim MGV Schwanheim, der mit einer neuen Satzung ausgestattet im Jahre 1985 ins Vereinsregister eingetragen wurde , seit über einem Jahr die Vorbereitungen für das 140jährige Jubiläum auf Hochtouren laufen. Über 3000 Sänger werden in der landwirtschaftlichen Halle des 2. Vorsitzenden Berthold Göhrig in Schwanheim erwartet, der sich stets im Dienste des MGV engagiert. Vom 5. bis 7. Mai wird der rund 550 Seelen zählende Schönbrunner Ortsteil im Ausnahmezustand sein, um mit einem Chorwettbewerb und Freundschaftssingen einen weiteren Höhepunkt in der Vereinsgeschichte zu setzen.
Die Chronik wird in einem Festbuch zum Jubiläum aufgelegt und ist auch im Internet unter www.mgv-schwanheim.de nachzulesen.
Welch ein musikalischer Ohrenschmaus die Besucher der Festtage im Mai erwartet, konnten die Zuhörer bereits beim Festbankett erahnen, bei dem die Sänger des MGV Schwanheim und die Gastchöre des MGV Frohsinn Brombach, des MGV 1880 Haag und des MGV 1978 Eintracht Schönbrunn mehrere Lieder erklingen ließen.

23.03.07

[zurück zur Übersicht]

© 2007 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]
©2000-2019 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


FSK

THW

Werben im EBERBACH-CHANNEL