WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Taxibetrieb Farhadi Eberbach

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Sonntag, 26. Mai 2019
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Vermischtes

Fotos/Videos bestellen

In Sensbachtal tanzen die Bagger Ballett


(Fotos:C.Richter)

(cr) Zügig voran geht es an der Baustelle der L 3120 in Sensbachtal. Seit Anfang März ist das Straßenstück wieder einmal voll gesperrt. Im Vorfeld der Sperrung war der Bevölkerung bei einem Informationsabend das Vorhaben erläutert worden, das zur Fertigstellung der Ortsdurchfahrt nach fast 14 Jahren führen soll (wir berichteten). Bei diesem Informationsabend hatte es von den Anwohnern auch Kritik am Eberbacher Bauunternehmen Michael Gärtner GmbH gehagelt, das nach Ansicht vieler Sensbachtaler zu langsam und mit zu wenig Personal gearbeitet hätte.

Dass davon zumindest derzeit keine Rede sein kann, demonstrierten Rainer Schäfer und Frank Schild von der Baufirma heute bei einem Vororttermin mit Bürgermeister Manfred Heiss, Harald Körner von der Straßenmeisterei Beerfelden sowie Vertretern des Breuberger Ingieneurbüros Friedrich und des Amtes für Straßen - und Verkehrswesen (ASV) Bensheim.

Auf einer Streckenlänge von etwa 840 Metern arbeiten zwei Baukolonnen mit vier Baggern und neun Lastwagen. "Hier fahren die Bagger Ballett", freute sich Frank Schild angesichts der Materialschlacht. Um die Straße auf ihre Ausbaubreite von sechs Metern zu bringen und den 1,50 Meter breiten Gehweg anzulegen, muss die vorhandene Straßenböschung nahezu komplett abgetragen und mit tragfestem Material wieder aufgebaut werden. Rund 8.000 Kubikmeter Erde werden entfernt, und etwa 20.000 Tonnen müssen angefahren und neu eingebaut werden. Zur Sicherung des Hanges müssen Gabionenwände aufgebaut werden. Rund 2,2 Millionen Euro investiert das Land Hessen auf diesem Straßenabschnitt.

Noch im Februar glaubten die Planer, dass bis Ende September die Straße fertig sein wird. Die Vollsperrung sollte Ende August / Anfang September aufgehoben werden können. Mittlerweile ist man optimistischer: "Wenn alles so weiterläuft wie bisher, gehen wir davon aus, dass die Straße Ende Juli für den Durchgangsverkehr geöffnet werden kann", hoffen Markus Schmitt vom ASV und Frank Schild. "Die Realität vorort überholt oft die Planung", so Schmitt, der jetzt hofft, dass es keine weiteren unvorhersehbaren Zwischenfälle gibt.
Komplett fertig wird die Durchfahrt im Juli nicht sein, aber die Umfahrung der Baustelle durch den Wald, die von vielen Senbachtalern schon seit langem "die Waldautobahn" genannt wird, muss dann wohl nicht mehr in Anspruch genommen werden.

28.03.07

[zurück zur Übersicht]

© 2007 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2019 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


THW

Rechtsanwälte Dexheimer & Bremekamp

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Stellenangebot