WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

JazzMe 2019

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Samstag, 23. März 2019
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Fotos/Videos bestellen

Ohne gelernte Torsteherin chancenlos in Nussloch


Spielszene sowie Auszeitbesprechung mit Trainerin Katrin Kappler, die zusammen mit ihrer Mannschaft wieder nichts unversucht lies um das Spiel noch zu Gunsten der SGH zu drehen. (Fotos:Claussen)

(jc) Wie bei der bisher einzigen Niederlage zu Saisonbeginn musste die weibliche C-Jugend heute in Nussloch notgedrungen wieder ohne gelernte Torhüterin antreten. Das in den letzten Wochen auf hohem Niveau erfolgreich spielende Team kam trotzdem siegessicher in die Olympiahalle. Nach hektischem Start hatte man zunächst bis zum Stand von 3:3 auch den Eindruck, das Spiel könnte sich nach dem bewährten Schema positiv entwickeln. Eine starke Torhüterin zwischen den Nusslocher Pfosten und eine anfangs vollkommen indisponierte SGH-Deckung bescherten den Mädels aber schnell ein böses Erwachen. Die 7:3-Führung für die Gastgeberinnen war die Folge. Die aggressive Nusslocher Spielweise raubte der SGH zunehmend den Nerv und provozierte viele einfache Fehler und unglückliche Situationen bis zum 10:4. Auf dem Feld machte sich Ratlosigkeit breit. Während man selbst immer wieder an der Torsteherin scheiterte, endete nahezu jeder Angriff der Heimmannschaft im Tor. Mit einem Halbzeitstand von 21:14 wurden die Seiten gewechselt.
Nach der Halbzeit optisch das gleiche Spiel. Die SGH zwar bemüht, in der Abwehr nun auch etwas besser motiviert, Nussloch aber wieder mit den einfacheren Toren. Mit einer viel zu hoch ausgefallenen Niederlage von 32:23 Toren musste man sich am Ende einer Nusslocher Mannschaft geschlagen geben, die letztlich keine Bäume ausriss und sich an guten SGH-Tagen spielerisch bestenfalls auf deren Augenhöhe befindet. Von der Nusslocher Aggressivität hätten sich die Mädchen von Katrin Kappler und Wolfgang Brose an diesem Tage allerdings früher eine Scheibe abschneiden müssen um das SGH-Gehäuse nicht zur Schießbude verkommen zu lassen. Den Mangel einer verpassten frühzeitigen und konsequenten Ausbildung einer zweiten Torhüterin muss man sich seitens der Verantwortlichen schon auf die Fahnen schreiben.
Für die SGH trafen: Johanna Ebert 7, Sarah Sigmund 5, Fiona Nohe 4, Meike Claussen 4, Vanessa Brose 2 und Sabine Langhard.




Infos im Internet:
www.hg-eberbach.de


14.10.07

[zurück zur Übersicht]

© 2007 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Rechtsanwalt Kaschper

Rechtsanwälte Dexheimer & Bremekamp

Ronald Schmitt

Werben im EBERBACH-CHANNEL