WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Krabbenstein

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Sonntag, 08. Dezember 2019
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Indiaca Männer triumphieren bei der Relegation in Bayreuth

(bro) (dm) Die Freude beim Indiaca-Team des TV Eberbach ist nach dem Aufstieg in die Deutsche Indiaca-Liga grenzenlos und kaum in Worte zu fassen. Als Meister der Badenliga 2011 durfte der TV Eberbach am vergangenen Wochenende beim Relegationsturnier zur ersten Liga in Bayreuth teilnehmen und sicherte sich am Ende in einem packenden Duell den letzten Aufstiegsplatz in die höchste Spielklasse. Zum Relegationsturnier treten alle Meister der einzelnen Landesligen an und ermitteln dabei die beiden Aufsteiger. „Das ist ein weiterer Schritt in unserer positiven Entwicklung. Jetzt gehören wir zu den Top-Teams aus Deutschland,“ freut sich Angreifer Maximilian Schell.

Dabei musste das Team in Bayreuth auf den erfahrenen Leistungsträger Johannes Baderschneider verzichten, der bei seinem früheren Verein bereits einige Jahre in der Deutschen Indiaca-Liga gespielt hat. Der berufliche Ausfall wurde durch Thomas Spallek als Zuspieler hervorragend kompensiert. Thomas Spallek konnte gerade durch seine Stärke beim Aufschlag die Konkurrenz immer wieder unter Druck setzen. Allerdings verlief der Start in das Relegationsturnier nicht wunschgemäß. Bereits die erste Partie gegen Indiaca Bettendorf musste die Truppe aus Eberbach mit 14:25 bzw. 26:28 Punkten abgeben. Dennoch zeigte der TVE gerade im zweiten Satz gegen die überragende Mannschaft aus Bettendorf, die im Kader einen großen Teil der luxemburgischen Nationalmannschaft aufstellt, attraktives und variables Indiaca. Damit war frühzeitig klar, dass es jetzt in allen weiteren Spielen nur noch Endspiele um den Aufstieg gibt. Doch gerade diese Tatsache stachelte das Team sichtlich an und ließ schöne Auftritte gegen Bindlach und die Gastgeber aus Bayreuth folgen. Zum entscheidenden Duell um den verbleibenden Aufstiegsplatz sollte es schließlich gegen die Konkurrenz aus Betzdorf kommen. Die Nervosität war bei beiden Mannschaften von Beginn an sichtbar. Keiner konnte einen entscheidenden Vorsprung erlangen, sodass die Partie äußerst ausgeglichen verlief. Der erste Satz sicherte sich letztendlich glücklich das Team aus Rheinland-Pfalz, was auf Eberbacher Seite die Nervosität und Verunsicherung weiter forderte. Auch im zweiten Satz schenkten sich die beiden Mannschaften nichts, bis der TV Eberbach beim Stand von 16:16 Punkten durch gute Arbeit im Block die notwendigen Punkte für den Satzgewinn mit 25:19 Punkten erobern konnte. Somit musste der Tie-Break die Entscheidung bringen. Letztmals wurden alle Kraftreserven mobilisiert, um den Traum vom Aufstieg zu realisieren. Spielertrainer Daniel Müller vertraute dabei auf die Angriffspower von Daniel Scheuermann und Ferris Jung, die beide immer wieder die Punkte für das Eberbacher Team holten. Mit den Zwischenständen 5:5; 7:7 und 9:9 blieb das Spiel weiterhin äußerst spannend. In dieser Phase waren es oft mutige Einzelaktionen, die zu Punktgewinnen führten. Erst jetzt gelang es dem TV Eberbach, akrobatisch im Spiel gehaltene Bälle souverän zu Ende zu spielen und einen Vorsprung zu erringen. Mit 15:10 Punkten verbuchte das Team den Tie-Break für sich und löste damit das Ticket in die Deutsche Indiaca-Liga.

Durch diesen Erfolg steht den Männern des TV Eberbach ab Januar ein Abenteuer in der Deutschen Indiaca-Liga bevor, wenn die Saisonspiele offiziell beginnen. Die Gegner kommen nun aus den Regionen Dortmund, Karlsruhe, Ulm oder Essen.„Jetzt rocken wir die erste Liga,“ freuten sich die Fans und Spieler bereits kurz nach dem letzten Ballwechsel. Tatsächlich kann sich der TVE riesig über den erfolgreichen Abschluss der vergangenen Saison mit Meisterschaft und Aufstieg freuen. Dennoch stehen die nächsten Aufgaben schon bevor. Bereits am kommenden Wochenende startet der TV Eberbach im Pokal bei den Badischen Meisterschaften in Bad Schönborn gleich in fünf Spielklassen und möchte hier sowohl bei der Jugend als auch bei den Erwachsenen die Qualifikation für die Süddeutschen Meisterschaften sichern. Johannes Baderschneider kehrt dann am Sonntag bei den Männern zurück in die Startformation und bietet zusätzliche Optionen.

22.11.11

[zurück zur Übersicht]

© 2011 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]
©2000-2019 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Straßenbau Ragucci

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Traube

EWG