WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

JazzMe 2019

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Samstag, 23. März 2019
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Fotos/Videos bestellen

Internationale Junioren-Regatta in Hamburg


Ganz li.: Anna Hufnagel, die den Achter des Südteams zum Sieg gesteuert hat. (Foto: privat)

(bro) (tg) Zeitgleich zur mächtigen Hochwasserwelle in Eberbach waren die Rennruderer der RGE in Hamburg bei der Internationalen Junioren-Regatta des Deutschen Ruderverbandes aktiv. Dort herrschte zwar kein Hochwasser, jedoch waren die Bedingungen auf Grund des starken, böigen Windes an beiden Regattatagen sehr schwierig. Im Wasserpark Dove-Elbe, in Südosten von Hamburg, gab es drei Mal Edelmetall für die Ruderinnen der RGE.

Als jüngste Teilnehmerin startete Laura Link im Leichtgewichts-Einer (15/16 Jahre). Im großen Teilnehmerfeld von 26 Booten ruderte sie samstags zu einem ungefährdeten Start-Ziel-Sieg. Damit qualifizierte sie sich für den ersten gesetzten Lauf der sechs Schnellsten am Sonntag. In diesem stark besetzen Rennen traf sie auf fünf schnelle Ruderinnen aus Aschaffenburg, Limburg, Essen, Frankfurt und Köln. „Cool bleiben und versuchen, so lange wie möglich mitzurudern“ , war die taktische Ansage von Trainer Frank Günder. Doch dass das Laura Link nicht reicht, zeigte sie vom Start weg. Wieder übernahm sie frühzeitig die Führung des Rennens und baute diese bis ins Ziel auf mehrere Bootslängen Vorsprung aus. Ein Erfolg, mit dem niemand vorher gerechnet hatte.

Ebenfalls nicht auf der Rechnung stand im Vorfeld der Sieg von Anna Hufnagel als Steuerfrau im Junior-Achter (17/18 Jahre) des sogenannten „Südteams“. Im Verlauf der Saison waren die Boote aus den weiteren Regionalgruppen immer schneller gewesen. Doch an diesem Sonntag in Hamburg bündelten „Annas Jungs“ all ihre Energie und setzten im Rennverlauf einen Zwischenspurt nach dem anderen. Das verschaffte dem Süd-Achter schließlich die Führung und letztendlich den Sieg.

Im Juniorinnen-Einer trat Sofie Weber für die RGE an. Im Feld der besten Ruderinnen Deutschlands hatte sie auf dieser Regatta ihre Nerven gut im Griff. Durch einen soliden Vorlauf und einen kluge Renntaktik im Zwischenlauf qualifizierte sie sich für das B-Finale und ruderte damit unter die besten Zwölf. Im B-Finale gelang ihr wiederum ein gutes Rennen, so dass sie nun als zwölftschnellste deutsche Juniorin notiert wird. Sonntags startete sie mit einer bunt zusammengestellten Renngemeinschaft im Doppelvierer und erruderte nach einem starken Rennen Platz drei.

Jannis Scheuenpflug startete in Hamburg mit seinem Zweierpartner aus Nürtingen im Junior-Zweier. Auch dieses Rennen wurde in Vor-, Zwischen- und Endläufen ausgetragen. Im Vorlauf gelang Jannis Scheuenpflug mit einem beherzten Endspurt der Sprung unter die besten 18 Boote Deutschlands. Doch im Zwischenlauf lief es nicht so rund, wie erhofft und deshalb fand sich die Mannschaft im C-Finale wieder. Dort lief es wieder deutlich besser, und so belegten die beiden Ruderer im Gesamtklassement Platz 16.

Im gleichen Rennen trat Lukas Rupp mit seinem Partner aus Heidelberg an. Über Vor- und Zwischenlauf qualifizierte sich dieser Zweier für das E-Finale und schloss dieses mit Platz 30 in der deutschen Rangliste ab.

Laura und Carolin Kropmaier loteten in Hamburg nochmals ihre Chancen im Leichtgewichts-Doppelzweier aus. Sie trafen auf schnelle Mannschaften aus ganz Deutschland und fuhren an beiden Regattatagen gut im Feld mit. Platz zwei am Samstag bedeutete die Teilnahme am Lauf der sechs besten Boote am Sonntag. Hier hielten die Zwillinge gut mit und beendeten das Rennen auf Platz sechs. Zusätzlich bestritten sie zwei Rennen im Doppelvierer mit verschiedenen Partnerinnen. Hier belegten sie die Plätze drei und sechs.

Die Regatta in Hamburg war der letzte wichtige Test vor den Deutschen Juniorenmeisterschaften, die Ende Juni in Köln stattfinden. In welchen Booten und Mannschaften die RGEler dort antreten werden, wird in den kommenden Tagen entschieden.

04.06.13

[zurück zur Übersicht]

© 2013 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Rechtsanwalt Kaschper

Straßenbau Ragucci

Ronald Schmitt

Werben im EBERBACH-CHANNEL