WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

JazzMe 2019

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Donnerstag, 21. März 2019
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Kultur und Bildung

Fotos/Videos bestellen

Karnevalfreunde sind nun stolze Besitzer eines eigenen Faschingswagens


Li.: Der Dachstuhlwagen nach der Ankunft in Scheidental. Re.: Wagenumbau nach der Demontage der Rungen. (Fotos: privat)

(bro) (jb) Die Karnevalfreunde Haidebow, der jüngste unter den vier Eberbacher Faschingsvereinen, ist seit kurzem stolzer Besitzer eines eigenen Faschingswagens - ein ehemaliger Dachstuhlwagen der Schaustellerfamilie Haas aus Karlsruhe.

Seit ca. zwei Jahren war man auf der Suche nach einem größeren Anhänger, denn die 4,5 m Plattformlänge des jetzigen und das immer mehr werdende Equipment auf dem Wagen führten zunehmend zu Platzproblemen.

Das Problem, dass das Kaufvorhaben jedoch vorerst eintrübte, war die erforderliche Unterstellmöglichkeit zwischen den Kampagnen. Der Scheidentaler Hof- und Scheunenbesitzer Willi Trunk, bei dem jedes Jahr die Motivwagen von Haidebow entstehen, signalisierte jedoch, dass er einen Platz für den eigenen Wagen finden werde, und somit stand dem Kauf nichts mehr im Wege.

In einschlägigen Fachzeitschriften und diversen Internetportalen wurde ergebnislos nach einem geeigneten Anhänger Ausschau gehalten. Dann kam der Zufall zu Hilfe. Die Schaustellerfamilie Haas, die bis vor zwei Jahren mit ihrem Autoskooter fester Bestandteil des Eberbacher Kuckucksmarktes war, sind mit dem 1. Vorsitzenden, Joachim Banschbach, schon jahrelang befreundet. Bei einem Treffen kam die Anhängersuche zur Sprache. Einige Tage später erfolgte ein Anruf. Die Firma Hass wollte dem Verein einen Dachstuhlwagen schenken.

Von diesem Angebot völlig überrascht, einigte man sich erst einmal auf einen Besichtigungstermin im Lager der Schausteller, denn unter dem Begriff Dachstuhlwagen konnte sich der 1. Vorsitzende nichts vorstellen. Mitte Juli wurde der Anhänger in Bruchsal besichtigt, und nach Rücksprache mit der Vorstandschaft wurde das großzügige Geschenk angenommen.

Am Kuckucksmarkt-Dienstag erfolgte dann der Transport des nur auf 25 km/h zugelassenen Anhängers von Bruchsal ins über 90 Kilometer entfernte Scheidental. Auch dieser wurde kostenlos von der Firma Haas durchgeführt.

Mit seiner Zwillingsbereifung, einen für Schaustellerwagen typischen ausziehbaren Kellerkasten und der Plattformgröße von 7 m Länge und 2,40 m Breite entspricht er ganz den Wunschvorstellungen des Vereins.

Nun erfolgen umfangreiche und zeitintensive Umbau- und Restaurierungsmaßnahmen, wobei der ursprüngliche Bauzustand dieser fünfzigjährigen Rarität weitestgehend erhalten bleiben soll. Eine Premiere bis zur kommenden Saison wird es jedoch noch nicht geben, denn dafür reicht die Zeit nicht mehr aus.

Über den aktuellen Stand der Umbaumaßnahmen informiert ein (Anhänger-)Blog auf der Homepage der Karnevalisten (s.u.), der für diesen Anlass eingerichtet wurde.

Infos im Internet:
www.kf-haidebow.de


10.10.13

[zurück zur Übersicht]

© 2013 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Rechtsanwalt Kaschper

Straßenbau Ragucci

Ronald Schmitt

Werben im EBERBACH-CHANNEL