WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

KSR Kuebler

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Freitag, 28. Juli 2017
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Vermischtes

Fotos/Videos bestellen

Wegen eines Unfalls musste das LF 10 schneller her als geplant


Feierliche Enthüllung mit Musik und Kunstnebel in der Fahrzeughalle. Rechts unten: Bürgermeister Jan Frey (M.) bedankt sich bei Uwe Freidinger von Magirus für die zügige Lieferung, dahinter Kommandant Nicolai Heiß. (Fotos: Hubert Richter)

(hr) Hochbetrieb herrschte heute bei der Freiwilligen Feuerwehr Schönbrunn. In der Fahrzeughalle des neuen Schönbrunner Feuerwehrgerätehauses wurden die Sitzplätze knapp, als das neue Löschfahrzeug LF 10 um 11 Uhr offiziell in Dienst gestellt wurde.

Dabei habe die Neubeschaffung keinen freudigen Anlass gehabt, sagte Bürgermeister Jan Frey in seiner Ansprache. Am 5. Juni 2016 war ein Löschfahrzeug der Schönbrunner Wehr bei einem Unfall total beschädigt worden (wir berichteten). Bis auf einen schwerer verletzten Insassen kamen damals alle Helfer mit leichten Blessuren davon. Aber für das umgekippte Löschfahrzeug musste schneller Ersatz her als geplant. Ursprünglich war erst in zwei Jahren ein neuer Wagen vorgesehen. Überbrückungsweise wurde ein Katastrophenschutzfahrzeug LF 20 in Schönbrunn stationiert.

Der Gemeinderat entschied sich im Sommer letzten Jahres für ein Löschgruppenfahrzeug, das in einem zügigen Verfahren mit verkürzten Fristen zur Beschaffung ausgeschrieben wurde. Am 7. September 2016 wurde es für knapp 280.000 Euro bei Magirus bestellt. Bezuschusst wurde die Anschaffung mit 90.000 Euro aus der Feuerwehr-Fachförderung und 47.000 Euro aus dem kommunalen Ausgleichsstock.

Kommandant Nicolai Heiß stellte die technischen Details des LF 10 vor. Der Wagen mit 13 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht wurde auf einem 290-PS-Fahrgestell von MAN mit Automatikgetriebe und Allradantrieb aufgebaut. Magirus hat das Fahrzeug innerhalb weniger Monate mit Pumpe, 1.200 Liter Löschwassertank, einem technischen Hilfeleistungssatz, Werkzeugen, Atemschutzgeräten, Stromerzeuger, Lichtstrahler, vierteiliger Steckleiter und dreiteiliger Schiebeleiter ausgestattet. Im Dezember konnte es in Ulm abgeholt werden, seit 27. Dezember 2016 ist es offiziell einsatzbereit.

Ein Grußwort sprach der frühere Schönbrunner Kommandant und stellvertretende Kreisbrandmeister Udo Dentz.
Pfarrerin Nadine Jung-Gleichmann spendete den Helfern der Feuerwehr den kirchlichen Segen für ihre Einsätze mit dem neuen Löschgruppenfahrzeug, bevor die Gäste noch bei Speisen und Getränken verweilen und die Ausrüstung der Schönbrunner Wehr samt neuem LF 10 in Augenschein nehmen konnten.

26.03.17

[zurück zur Übersicht]

© 2017 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2017 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Straßenbau Ragucci

Bestattungshilfe Wuscher

Moden Müller