WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

KSR Kuebler

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Mittwoch, 16. August 2017
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 
Buch24.de - Bücher versandkostenfrei

Nachrichten > Kultur und Bildung

Fotos/Videos bestellen

Ein Genuss für Filmfans und Musikbegeisterte


(Fotos: Hubert Richter)

(hr) “Sounds of Kino” hieß eine beeindruckende Konzertveranstaltung der Musikschule Eberbach, die heute Abend sehr viele Gäste im Saal der Stadthalle begeisterte.

Unter der Gesamtleitung von Lenya Krammes, die in ihrer Begrüßung kurz nach 18 Uhr die Musikerinnen und Musiker mit ihren Ausbildungskräften vorstellte, bot das Programm sowohl für Filmfans als auch für Musikbegeisterte kurzweilige Unterhaltung auf hohem Niveau.

Bestritten wurde es von einem eigens dafür gegründeten “Filmorchester“ der Musikschule, das eigentlich aus drei Ensembles bestand: Das Kammerorchester (Leitung Julia Pyka), die “Holzwürmer” (Tanja Wilbrandt) und die Band unter Leitung von Martin Simon. Die rund 40 Mitwirkenden, die sich monatelang auf den heutigen Auftritt vorbereitet hatten, ließen bei Musik aus Soundtracks berühmter Filmklassiker aufhorchen. Auf die große Leinwand über dem Orchester wurden dazu passende Bilder und Filmszenen projiziert.

Los ging es mit dem putzigen “Baby Elephant Walk” von Henri Mancini aus dem Film “Hatari”, weiter mit John Williams’ “Harry Potter”-Musik bis hin zu Disney-Soundtracks. Bei einem Gewinnspiel sollten die Zuschauer zählen, aus wie vielen Disney-Filmen Musik in einem Medley vorkam. Zu gewinnen gab es Freikarten für das “Mobile Kino”, das regelmäßig in der Stadthalle gastiert.
In einem weiteren Musik- und Filmszenenblock kam der große amerikanische Komponist John Williams erneut zu Ehren: “Star Wars”, “Jurassic Park”, “Indiana Jones” und “Schindlers Liste” waren zu hören, bevor fünf glorreiche Saxofonisten “Die glorreichen Sieben” von Elmer Bernstein spielten. Den Schlusspunkt setzte Hans Zimmers bombastische Musik aus “Fluch der Karibik”.

Durch das Programm führte Ralph Schweizer (Bild links oben) mit Informationen zu Filmen, Musik und Komponisten, die er in lockerem Plauderton vom bequemen Sessel nebst Tischchen und Stehleuchte am Bühnenrand einstreute.

Das gut 90-minütige Programm endete nach einer Disney-Zugabe mit stehenden Ovationen und war bei freiem Eintritt vor allem eine hervorragende Werbung für die Arbeit der Musikschule, die am Ausgang Spenden für ihre Arbeit sammelte.

21.05.17

[zurück zur Übersicht]

© 2017 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2017 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]


WERBUNG


Fliesen-Foßhag

Straßenbau Ragucci

THW

Autohaus Ebert