WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

KSR Kuebler

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Dienstag, 17. Oktober 2017
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 
Buch24.de - Bücher versandkostenfrei

Nachrichten > Kultur und Bildung

Fotos/Videos bestellen

Wie Katastrophen und Schicksalsschläge das Leben beeinflussen


Felix Hüll, Barbara Coors und Bernhard Schell (v.l.) an den Hochwassermarken in der Hauptstraße. (Foto: Claudia Richter)

(cr) Die Volkshochschule startet in Eberbach demnächst mit einer neuen Veranstaltungsreihe. Unter dem Motto: "Und plötzlich ist alles anders" werden die unterschiedlichsten Katastrophen beleuchtet. Gestern wurde das Programm offiziell vorgestellt.

Bereits zum neunten Mal lädt die Volkshochschule Eberbach-Neckargemünd e.V. (VHS) zu einer Veranstaltungsreihe im Herbst ein. In diesem Jahr sei Felix Hüll Ideengeber gewesen, so die Leiterin der VHS Barbara Coors. Er stellte sich die Frage, welche Auswirkungen der Vulkanausbruch in der Südsee im Jahr 1815 auf die ganze Welt und auch für Eberbach gehabt hat. In Vorträgen, Filmen, Diskussionen und einer Ausstellung will man sich den Katastrophen und Schicksalsschlägen widmen, durch die es im Leben viele Veränderungen gab und geben wird.

In ihrem Vortrag "Katastrophen und Schönheiten der Welt - durch die Kamera des S. Salgado" will die Kunsthistorikerin Yvonne Weber auf menschliche Katastrophen in Europa, Lateinamerika und Afrika eingehen, die der brasilianische Fotograf Sebastiao Salgado im Fokus hatte, der aber gleichzeitig den Blick für die schönen Seiten der Welt nicht verloren hat. Die Veranstaltung, die gleichzeitig die letzte für Weber in Eberbach sein wird, findet am 11. Oktober um 19.30 Uhr im großen Saal im VHS-Haus in der Bussemerstraße statt. Platzreservierungen sind unter Tel. (06271) 946210 möglich.

Am Dienstag, 17. Oktober, wird in der Stadthalle Eberbach ab 19 Uhr bei freiem Eintritt der Film "Silent Heart - Mein Leben gehört mir“ gezeigt. Unter der Moderation von Coors wird im Anschluss zu einer Diskussionsrunde eingeladen.

Am Montag, 23. Oktober, wird Dr. Klaus Welzel beim RNZ-Forum unter dem Slogan "Gute Nachrichten - schlechte Nachrichten - Vom vermeintlichen Nutzen der Katastrophen" sich den Fragen und der Diskussion stellen wie Nachrichten "gemacht" werden. Die Veranstaltung beginnt um 19.30 Uhr im VHS-Haus in der Bussemerstraße.

Dipl.-Geologin Dr. Friederike Werling will in ihrem Vortrag am Mittwoch, 8. November, ab 19.30 Uhr im VHS-Haus anhand von ausgewählten Naturgewalten zeigen, wie der Mensch mit Bergstürzen, Wirbelstürmen oder Vulkanausbrüchen umgehen und welche Maßnahmen die Gesellschaft ergreifen kann, damit Naturereignisse nicht zu Katastrophen werden. Platzreservierungen sind bei der VHS möglich.

Mit Eberbacher Naturereignissen setzten sich acht Schülerinnen und Schüler des Hohenstaufen-Gymnasiums (HSG) auseinander. Am Donnerstag, 14. Dezember, präsentieren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Neigungskurses Geschichte unter der Leitung von Bernhard Schell, Lehrer am HSG, die Ergebnisse ihrer Suche nach Antworten auf die Frage welche Zusammenhänge es zwischen den ständig wiederkehrenden Hochwassern und dem Leben und der Mentalität der Eberbacher Bevölkerung gibt. Die Präsentation findet bei freiem Eintritt um 19 Uhr in der Aula des Hohenstaufen-Gymnasiums Eberbach statt.

Bereits am folgenden Tag, 15. Dezember, lädt der Neigungskurs gemeinsam mit HSG-Lehrer Sebastian Schäuffele um 16 Uhr zur Vernissage "Bilderwelten - Katastrophenwelten" in die Räume des HSG ein. Die Jugendlichen werden im Zuge ihrer Unterrichtseinheiten und in ihrer Freizeit ausarbeiten, welchen Einfluss beispielsweise medial aufbereitete Bilder von Katastrophen haben, ob objektive Bilder möglich sind und wie Menschen eine "Katastrophe" definieren. Die Ausstellung soll bis Ende Dezember zu sehen sein.

Außerdem werden die Kursteilnehmerinnen und -teilnehmer die Zeitenwende 1918/1919 in Betracht nehmen. Unter der Leitung von Schell will man zeigen, wie sich der politische Wechsel nach dem 1. Weltkrieg auf Eberbach ausgewirkt hat. Diese Präsentation, mit der die Veranstaltungsreihe beendet wird, findet am Donnerstag, 25. Januar 2018, in der Aula des Hohenstaufen-Gymnasiums statt.

Infos im Internet:
www.vhs-eb-ng.de


26.09.17

[zurück zur Übersicht]

© 2017 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2017 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]


WERBUNG


Palestra Fitness

Straßenbau Ragucci

THW

Autohaus Ebert