WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Mosca

Weihnachtseinkauf

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Montag, 11. Dezember 2017
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Fotos/Videos bestellen

Drei Punkte für die Eberbacher

(bro) (sch) Am vergangenen Samstag stand das zweite Heimspiel der Eberbacher Volleyballer an. Gegner waren der Mitaufsteiger VC Walldorf und Mannheim Feudenheim.

Von Anfang an entwickelten sich lange und teilweise doch unterschiedliche Sätze. So kamen die Eberbacher im ersten Satz nicht richtig in Fahrt und verloren diesen deutlich mit 16:25. Ein Wechsel auf der Zuspielerposition sollte einen Umschwung bewirken. Bis Mitte des Satzes war das Match ausgeglichen. Danach setze sich das junge Team des TVE ab und gewann den zweiten Satz mit 25:20. Den Schwung nahm man mit und machte weiter Druck. Zwischenzeitlich lag man mit acht Punkten vorne. Es wurde dann noch einmal spannend. So kam der VC wieder an den TVE ran, aber auch Satz drei ging an Eberbach. Was danach kam, konnte sich keiner so richtig erklären. Satz vier war ein Spiegelbild vom ersten Satz. Taktische Wechsel und Auszeiten brachten nichts, und der Satz endete deutlich 14:25. Man ging in den Tie-Break. Die Eberbacher waren hoch konzentriert und ließen dem Gegner kaum Chancen. Die Aufschläge von Jonas Wörner setzen Walldorf mächtig unter Druck, den Rest erledigte der Block, und man wechselte bei 8:1 die Seiten. Danach verwaltete man souverän den Vorsprung und holte sich den fünfen Satz mit 15:6.

Um 18 Uhr startete das Spiel gegen den ASC Mannheim Feudenheim. Der Trainer baute etwas um. Wolf kam auf den Außenangriff, und Geißner hatte erst einmal eine Pause. Anfangs war dieser Satz ein reines Abtasten von beiden Seiten. Bis zum 14:14 setzte sich kein Team ab. Mit der Einwechslung von Geißner (Mitte) kam neuer Schwung ins Spiel. Mit seiner Schnelligkeit im Angriff wusste der ASC nicht umzugehen, und man gewann mit 25:20. Die Aufstellung behielt man bei und zeigte wohl einen der besten Sätze der Saison. Egal wohin Zuspieler Gleinig seine Pässe verteilte, es klappte alles - 25:15. Siegessicher wollte man jetzt den nötigen dritten Satz gewinnen. Feudenheim wechselte geschickt ihre Außenangreifer. Und plötzlich hatte Eberbach große Probleme. Von Anfang an lief man einem Rückstand hinterher. Der ASC spielte dann den Satz locker runter und gewann diesen routiniert mit 25:18. Der vierte Satz lief im Endeffekt genauso. Nur einmal beim 18:21 war man "dran", in dieser Phase lief fast alles über Mechler, der sich mit aller Macht gegen den Satzverlust stemmte, aber oft alleine dastand. Einwechslungen klappten leider auch nicht. Und somit hieß es nach 19:25 wieder einmal: Tie-Break. Das war Satz zehn des Tages - körperlich und geistig musste man sich nochmal strecken. Es wurde dann kurios. Beim Stand von 3:5 (aus Sicht des ASC) sah ihre Nummer sechs die Gelbe Karte wegen Meckerns. Beim Stand von 5:4 für die Eberbacher sah dann Scholze für unsportliches Verhalten sogar die Rote Karte. Trainer Albers wollte daraufhin die Gemüter beruhigen und nahm eine Auszeit. Aber scheinbar war dieser zehnte Satz zu viel für die jungen TVE-Mannen. Der ASC hatte danach alles im Griff und zeigten ein ums andere Mal, dass sie das Spiel gewinnen wollen und holten sich den entscheidenden Satz mit 15:7.

Durch die drei Punkte bleibt der TV Eberbach weiterhin im Mittelfeld der Tabelle. Er hat aber durchaus gezeigt, dass man bei konstantem Spiel "oben" mithalten kann. Weiter geht es am 9. Dezember bei der TSG Wiesloch.

Für den TV Eberbach spielten: A. Wolf (Kapitän), H. Geißner, J. Gleinig, J. Mechler, J. Kainz, G. Münch, H. Münch, J. Münch, J. Wörner, C. Scholze, M. Albers (Trainer).

27.11.17

[zurück zur Übersicht]

© 2017 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2017 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]


WERBUNG


Bestattungshilfe Wuscher

Rechtsanwälte Dexheimer & Bremekamp

Autohaus Ebert

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Weihnachtseinkauf