WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Stellenangebote

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Mittwoch, 17. Oktober 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Politik und Gesellschaft

Fotos/Videos bestellen

4000 Euro für bedürftige Mitmenschen


Links Ekkehard Leytz mit Hildegard Woldrich. Rechts das Flohmarkt-Team mit Vertreterinnen und Vertretern der evangelischen Kirchengemeinde und des Diakonischen Werks. (Fotos: Claudia Richter)

(cr) Eine Spende in Höhe von 4.000 Euro übergab dieser Tage das Flohmarkt-Team der evangelischen Kirche an das Diakonische Werk in Eberbach. Für Hildegard Woldrich war es die letzte Spendenübergabe als Hauptorganisatorin des Teams. Sie beendete nach über 28 Jahren ihre ehrenamtliche Tätigkeit.

Das Flohmarkt-Team, damals noch unter der Leitung von Hildegard Woldrich, lud im Oktober zum großen Flohmarkt im evangelischen Gemeindehaus ein. Auf zwei Etagen wurden wieder kostengünstig Bücher, Kleider und Haushaltsgegenstände verkauft, die im Vorfeld von Bürgerinnen und Bürgern gespendet wurden. Der Verkaufserlös wurde am vergangenen Freitag an den neuen Dienststellenleiter des Diakonischen Werks in Eberbach, Karl-Heinz Konnerth und sein Team übergeben und ist bestimmt für sozial schwache Menschen in Eberbach. Es sei erfreulich, dass man mit solch großzügigen Spenden unterstützt werde. Man sehe es aber dennoch nicht als Selbstverständlichkeit an, so Konnerth.

Die diesjährige Spendenübergabe habe aber auch etwas Wehmütiges, so Konnerth und Dekan Ekkehard Leytz. Denn Hildegard Woldrich und ihr Ehemann Helmut beendeten mit der Übergabe ihre jahrzehntelange ehrenamtliche Tätigkeit. Leytz dankte allen Helferinnen und Helfern im Rahmen einer kleinen Feierstunde in den Räumen des evangelischen Gemeindehauses für ihr ehrenamtliches Engagement. Dem Ehepaar Woldrich galt ein besonderer Dank, da beide seit dem Jahr 1989 aktiv für die soziale Sache unterwegs waren.
Der Dekan stellte fest, dass der Flohmarkt in Eberbach eine wichtige Einrichtung sei, da die Besucherinnen und Besucher günstig Gebrauchsgegenstände kaufen, mit dem Erlös aber auch Bedürftige unterstützt werden könnten. Die sei mit ein Grund warum man in der Diakonie und in der Kirchengemeinde nach einer Lösung zur Weiterführung des Flohmarktes gesucht habe.

Jetzt werden die Sozialarbeiterin des Diakonischen Werks Julia Engelhard und der Gemeindediakon der evangelischen Kirchengemeinde Hans-Jürgen Habel bis auf Weiteres die Geschicke der Flohmärkte im Frühling und im Herbst leiten. Informationen gebe es zur Zeit im Gemeindebüro unter der Tel.-Nr. (06271) 4787, so Habel. Er hofft allerdings, dass man in Zukunft für die Leitung des Flohmarkt-Teams wieder ehrenamtlich Tätige findet.

11.12.17

[zurück zur Übersicht]

© 2017 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Bestattungshilfe Wuscher

FSK

Verkaufsoffener Sonntag

Stellenangebote