WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Stellenangebote

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Samstag, 20. Oktober 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Fotos/Videos bestellen

Ein ereignisreiches Jahr 2017 - Bernd Toenneßen zum Ehrenmitglied ernannt


(Foto: privat)

(bro) (ewa) „Hinter uns liegt ein ereignisreiches und schönes Jahr“ resümierte Kerstin Thomson, Mitglied des dreiköpfigen Vorstandsteams, bei der Jahreshauptversammlung des vergangenen Vereinsjahres. Das zeige sich nicht nur an der gestiegenen Zahl der Aktiven, von 106 auf 120, davon fünf Neulinge aus dem Ruderkurs für Erwachsene, den 122 Siegen der Rennmannschaft, davon ein zweiter Platz beim Bundeswettbewerb der Jungen und Mädchen und acht erste und zweite Plätze bei der Landesmeisterschaft, sowie an den geruderten Gesamtkilometern des Jahres 2017 mit 59300 km, sondern auch bei den vielfältigen geselligen und sportlichen Aktivitäten für Leistungssportler und Breitenruderer im Verein. Thomson und ihre Vorstandskollegen Wolf-Dieter Müller und Dr. Manfred Steinbrück äußerten sich vor allem höchst anerkennend für die erfolgreiche Arbeit des Trainer-Ehepaares Frank und Tanja Günder.

Thomson erwähnte auch den erstmaligen Einstieg einer Breitensport-Damenmannschaft ins Regattawesen: Neulinge aus dem Ruderkurs nahmen mit Kerstin Thomson als Schlagfrau in einem Vierer mit viel Elan und Freude an der Benefizregatta „Rudern gegen Krebs“ in Heidelberg teil und belegten auf Anhieb den dritten Platz.

Auch in anderer Hinsicht ist Positives zu vermelden. Nachdem die Stelle des Hausmeisters seit einem halben Jahr vakant war, hat sich nun nach längerer Renovierungszeit der Hausmeisterwohnung durch Eigenleistung ein neues Ehepaar für den Posten des Hausmeisters und als Mieter der Wohnung gefunden.

In diesen sechs Monaten fehlte die Reinigungskraft. Diese Aufgabe übernahmen vor allem junge Rennruderer. Sie griffen, angeleitet vom Wirtschaftswartehepaar Patrick und Sabrina Schölch, zu Putzlappen und Staubsauger.

In diesem Jahr hat es kurz hintereinander schon drei Hochwassereinsätze gegeben, bei denen mit dem abfließenden Wasser stets Berge von Schlamm beseitigt werden mussten. Auch hier war die Rennmannschaft zur Unterstützung einiger Erwachsener wieder zur Stelle.

Wie bei anderen Vereinen schon üblich, wurde von den Jugendlichen, die an Regatten teilnehmen wollen, für das Ruderjahr 2018 wieder eine Trainingsverpflichtung verlangt. Dabei sind auch die Erwachsenen Jochen Elfers und Viktor Kropmaier, die inzwischen ebenfalls zur Rennmannschaft zählen. Die stellten ihre Klasse bereits unter Beweis und holten kürzlich beim Ergocup in Neckarelz einen ersten und zweiten Platz. Zusammen mit den Jugendlichen sicherte sich die RGE bei diesem Match mit acht Siegen sowie zweiten und dritten Plätzen den ersten Platz in der Vereinswertung und durften dafür als Preis ein Paar nagelneue Skulls mit nach Hause nehmen.

Wanderfahrten erfreuten und erfreuen sich nach wie vor bester Beliebtheit. Im Vorjahr waren erstmals sogar Rennruderer und Breitensportler zusammen auf dem Bodensee unterwegs. Es gefiel allen so gut, dass das Event in diesem Jahr wiederholt werden soll.

Moritz Braun, der neue Vorsitzende des Jugendvorstandes, hatte auch noch von anderen Highlights der Jugendabteilung vom Jahr 2017 zu berichten. So gab es z. B. eine zünftige Faschingsfete nach dem Umzug, neue Trainingsanzüge wurden bestellt, man ruderte mit Olympiateilnehmerin Carina Bär und posierte aktiv bei den Fernsehaufnahmen für den Film „Expedition in die Heimat SWR 3“.

Der Bericht von Kassenwart Frederik Geiger wurde vom Prüfer Rainer Ackermann nicht beanstandet und die von Claudia Rupp beantragte Entlastung des Gesamtvorstandes einstimmig gewährt.

Für das Jahr 2018 wurde der Mitgliedsbeitrag etwas erhöht. Es soll ein neuer Fünfer für den Breitensport angeschafft werden. Als Neuheit im Winter wird neben Hallentraining nun auch immer dienstagnachmittags Ergometertraining für Breitensportler angeboten. Von Tanja Günder wurde ein Förderverein gegründet, dessen einziges Ziel die finanzielle Unterstützung der Rennmannschaft ist. Und nicht zuletzt sind für den gleichen Zweck drei Termine für „Sponsorenrudern“ vorgesehen.

Zum Ehrenmitglied der Rudergesellschaft wurde Bernd Toenneßen ernannt. In seiner Zeit als RGE-Vorsitzender hat er wesentlich die Geschicke des Vereins mitgeprägt. In diese Zeit fiel vor allem die Organisation und Erstellung des neuen Kraftraumes, wofür er sich stark engagierte. Toenneßens Ruder-Kariere begann 1969 in Benrath bei Düsseldorf. Dort war er lange Jahre Ruder- und Bootswart. Hier initiierte er auch mit die Gruppe der „Frankreichfahrer“, eine Gruppe Breitensportruderer, die einmal jährlich für zehn Tage auf französischen Kanälen und Flüssen unterwegs ist. Nachdem er 1991 Mitglied der Rudergesellschaft Eberbach geworden war, wusste er auch hier einige Ruderer für diese Fahrten zu begeistern. In Eberbach war er von 2004 bis 2015 Bootswart und von 2008 bis 2012 erster Vorsitzender. Ab 1998 war er Übungsleiter. Seit 2017 ist er Mitglied im Ehrenrat. Vorstandsmitglied Dr. Manfred Steinbrück hielt die Laudatio und überreichte ihm die Ehrenurkunde. Mit ihm gratulierten seine Vorstandskollegen Wolf-Dieter Müller und Kerstin Thomson.

29.01.18

[zurück zur Übersicht]

© 2018 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Star Notenschreibpapiere

Verkaufsoffener Sonntag

Stellenangebote