WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Mittwoch, 18. Juli 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Fotos/Videos bestellen

Gut gespielt - aber punktlos

(bro) (bl) Mit gerade mal zwölfeinhalb Spielern trat die Reserve des VfB Eberbach am Sonntag zum Auswärtsspiel beim Tabellenführer SC Mönchzell-Meckesheim an.

Doch um es vorweg zu nehmen, diese machten ihre Sache sehr gut. Vor einer stattlichen Zuschauerkulisse zeigte der vermeintliche Underdog aus dem Neckartal insbesondere in der ersten Halbzeit eine gute Leistung und ging in der 32. Minute durch Jan-Peter Knecht in Führung. Dieser verwertete eine Kopfballverlängerung von Patrick Lähn, indem er ein Missverständnis in der Abwehr der Gastgeber ausnutzte, Torwart Marc Autenrieth umkurvte und zum 0:1 einschoss. Von der treffsichersten Offensive der Liga war zu diesem Zeitpunkt nicht viel zu sehen, was sich auch in den Unmutsäußerungen der einheimischen Zuschauer widerspiegelte.

Auch in der zweiten Hälfte konnte der VfB die Partie zunächst offen gestalten. Zwar verstärkten die Gastgeber ihre Offensivbemühungen, ohne jedoch größere Gefahr auszustrahlen. Der VfB agierte aus einer sicheren Abwehr heraus, hatte immer wieder Konterchancen und hätte mit etwas Glück und Kaltschnäuzigkeit sogar das 0:2 erzielen können. So scheiterten kurz hintereinander zunächst Patrick Grimm und erneut Knecht an Autenrieth. In der 60. Minute musste VfB-Keeper Justin Weinberg dann seine ganze Klasse aufbieten, um einen Schuss von Yannik Vettermann aus kürzester Distanz noch über das Tor zu lenken. Nur fünf Minuten später gab der Schiedsrichter zum Unmut der Eberbacher dann einen Strafstoß, als er ein elfmeterreifes Foul gesehen haben will. Vettermann ließ sich die Chance nicht entgehen und markierte das 1:1. Der Ausgleich setzte beim Tabellenführer neue Kräfte frei, und nur vier Minuten später erzielte Andreas Reichert die Führung und kurz darauf sogar noch das 3:1 (73.) für Mönchzell-Meckesheim. Der VfB hatte dem dann nichts mehr entgegenzusetzen. Auch deshalb nicht, weil sich der Patrick Lähn in der ersten Halbzeit schon verletzt hatte und nur noch unter Schmerzen weiterspielen konnte. Er wurde in der 70. Minute durch den ebenfalls angeschlagenen Fabian Seib ersetzt. Nachdem dann auch noch Jan-Peter Röderer nach einem Foul verletzt ausschied und Patrick Grimm wegen Reklamierens mit Gelb-Rot vom Platz musste, war das Spiel entschieden.

Eberbach: Justin Weinberg, Tristan Münchow, Tobias Lemberger (46. Oliver Schnese), Marcel Weber, Karsten Knecht, Christoph Klotz , Patrick Kwiska, Jan-Peter Knecht, Patrick Lähn (70. Fabian Seib), Patrick Grimm, Jan-Peter Röderer (57. Tobias Lemberger)

16.04.18

[zurück zur Übersicht]

© 2018 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Rechtsanwalt Kaschper

Rechtsanwälte Dexheimer & Bremekamp

Werben im EBERBACH-CHANNEL