WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Samstag, 26. Mai 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Fotos/Videos bestellen

Dem Verein fehlt der Nachwuchs - Künftige Nutzung noch unklar


(Fotos: Claudia Richter)

(cr) Der Verein der Vogelfreunde Eberbach gibt seinen Vogelpark am Ohrsberg auf. Die Stadtverwaltung sucht nach einer neuen Nutzung für das Gelände.

Seit 1972 betreiben die Vogelfreunde Eberbach den Vogelpark auf der Nordostseite des Ohrsbergs direkt am Treppenaufgang zum Aussichtsturm. Der Verein wurde 1882 gegründet und gehört zu den ältesten Vereinen seiner Art in ganz Deutschland. Doch jetzt fehlt den Mitgliedern der Nachwuchs. Günther Lenz, seit über 15 Jahren Vorsitzender der Vogelfreunde und einer der wenigen noch aktiven Mitglieder, hat selbst noch Vögel in den Volieren am Ohrsberg. Auch um die Außenanlagen kümmert sich der rüstige Vogelfreund regelmäßig. Allerdings seien viele Mitglieder verstorben oder gesundheitlich nicht mehr in der Lage, bei den Instandsetzungen in der Anlage mit anzupacken, bedauerte Lenz. So habe man sich entschlossen, den Park an die Stadt zurückzugeben, der das Grundstück am Ohrsberg gehört. Dem Verein war es für den Vogelpark und sein dortiges Vereinsheim kostenfrei überlassen worden. Noch im vergangenen Jahr wurde ein Stromanschluss geschaffen, und ans Wassernetz war der Park schon länger angeschlossen. Neben den Volieren mit den Vögeln steht im Park eine große Hütte, die als Vereinsheim genutzt wurde. Im Pavillon im oberen Bereich des Parks hätten sich häufig feiernde Nichtmitglieder eingefunden, die Abfall und Flaschen zurückgelassen hätten, erzählte Lenz.

Am 1. Juni soll die Stadt das Gelände des Vogelparks wieder übernehmen. In den vergangenen Wochen wurden dort bereits Rodungsmaßnahmen durchgeführt (Bild rechts), angeblich aus Gründen der Verkehrssicherheit. Im Gespräch ist als zukünftige Nutzungsmöglichkeit ein Waldkindergarten. Laut Stadtverwaltung müsse hierfür aber erst der Bedarf ermittelt werden. Günther Lenz berichtete, es habe sich auch schon ein Imker für das Areal interessiert.

Bürgermeister Peter Reichert hatte im vergangenen Jahr ein Entwicklungskonzept für den Ohrsberg vorgeschlagen (wir berichteten). Ob die weitere Nutzung des seitherigen Vogelparks dabei eine Rolle spielt, ist noch nicht bekannt.

21.04.18

[zurück zur Übersicht]

© 2018 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Rechtsanwalt Kaschper

Straßenbau Ragucci

Werben im EBERBACH-CHANNEL