WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Stellenangebote

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Freitag, 16. November 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Politik und Gesellschaft

Fotos/Videos bestellen

Jeder kann sich für die Gemeinde engagieren


(Foto: Claudia Richter)

(cr) Im Rahmen der Veranstaltungsreihe “Vom Untertan zur Bürger*in” der Volkshochschule Eberbach-Neckargemünd (wir berichteten) luden gestern die Freien Wähler Eberbach zu einem Vortrag über die Arbeit in der Kommunalpolitik ein. Fraktionsvorsitzenden Peter Wessely konnte nur wenige Gäste begrüßen.

Mit Blick auf die im kommenden Jahr bevorstehenden Kommunalwahlen boten die Freien Wähler mit dem Vortrag “Mitmachen, Mitentscheiden und Mitgestalten - die Kommunalpolitik” von Friedhelm Werner, ehemaliger Bürgermeister und Kreisrat, interessierten Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit, sich über die Arbeit im Gemeinderat zu informieren.

Es besuchten zwar nur acht Gäste die kostenfreie Veranstaltung in den Räumen der VHS in der Bussemerstraße. Diese kamen aber in den Genuss einer lebhaften Erklärung, wer und warum man in der Kommunalpolitik mitmachen sollte. Werner erläuterte anschaulich, dass jeder eigentlich ständig mit Kommunalpolitik konfrontiert werde. Beim Anschalten des Lichts in der Wohnung, beim Duschen oder der Fahrt mit dem Bus sind die Leistungen der Stadtwerke gefragt. Der Besuch der Schule, hier ist die Stadt der Träger der Einrichtung, Radwege, Parksystem, Nahversorgung in der Innenstadt und viele andere Dinge werden genutzt, und ihre Finanzierung muss im Vorfeld vom Gemeinderat genehmigt werden.

Mit Humor und auch mal augenzwinkernd beschrieb der Referent neben den Aufgaben der amtierenden Stadträte und -rätinnen und denen des Bürgermeisters auch die Annehmlichkeiten des Mandats. Man gehöre zu den bestinformierten Menschen, könne viele Erfahrungen sammeln und bekomme bei Veranstaltungen die besten Plätze. Wichtig sei aber, dass man in der Gemeinde, in der man lebt, mitgestalten und mitentscheiden könne. Jeder und jede habe Potential für den Gemeinderat, wenn man sich für den Ist-Zustand einen noch besseren Soll-Zustand vorstellen könne, so Werner, der außerdem der Meinung ist, dass zu wenige Frauen in der Kommunalpolitik aktiv seien.

Aktive Politiker kann man bei der nächsten Veranstaltung der VHS-Reihe am kommenden Montag, 22. Oktober, ab 18 Uhr im Rathaus erleben. Bei der “Tour der Fraktionen” bereiten Mitglieder der AGL, CDU, Freien Wähler und SPD öffentlich die anstehende Gemeinderatssitzung vor, die am 25. Oktober ab 17.30 Uhr ebenfalls im Rathaus stattfindet.

18.10.18

[zurück zur Übersicht]

© 2018 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Straßenbau Ragucci

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Werben im EBERBACH-CHANNEL