WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Freitag, 26. April 2019
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Natur und Umwelt

Fotos/Videos bestellen

Das Tier wurde per Schuss von seinem Leiden erlöst

(bro) (stve) Am vergangenen Samstag ging gegen 14 Uhr ein Notruf ein: Der Hirsch aus dem Eberbacher Rotwildgehege hatte sich mit seinem Geweih rettungslos im Zaun verfangen.

Hinzugezogene Mitarbeiter der Stadtförsterei konnten den Hirsch nicht aus seiner Notlage befreien. Auch mehrere Versuche, Tierärzte zur Betäubung hinzuzuziehen, schlugen fehl. Kurz vor Einbruch der Dunkelheit fiel die Entscheidung, den Hirsch zu schießen, um ihn von seinem Leiden zu erlösen. Der annähernd 200 kg schwere Hirsch musste mit dem Schlepper aus dem Gehege gezogen werden.

Bei einem späteren Gespräch mit einer Tierärztin bestätigte diese die Richtigkeit der Entscheidung. Laut ihrer Aussage hätte das Tier mit großer Wahrscheinlichkeit auch mit einer Betäubung den Zwischenfall nicht überlebt.

28.01.19

[zurück zur Übersicht]

© 2019 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Weber-Dach