WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Jobangebot

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Dienstag, 22. Oktober 2019
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE 

Nachrichten > Wirtschaft und Arbeit

Arbeitslosigkeit in Eberbach von Juni auf Juli nur geringfügig gestiegen


Arbeitslosenquoten im Juli. (Quelle: Bundesagentur für Arbeit)

(bro) (ag) Wie die Agentur für Arbeit in Heidelberg meldete, belief sich die Arbeitslosenquote im Geschäftsstellenbezirk Eberbach im Juli auf 3,9 Prozent. Vor einem Jahr hatte sie 3,6 Prozent betragen.

Die Arbeitslosigkeit ist von Juni auf Juli geringfügig um eine auf 379 Personen gestiegen. Das waren 31 Arbeitslose mehr als vor einem Jahr. Dabei meldeten sich 94 Personen (neu oder erneut) arbeitslos, genauso viele wie vor einem Jahr und gleichzeitig beendeten 96 Personen ihre Arbeitslosigkeit (-12). Seit Jahresbeginn gab es insgesamt 693 Arbeitslosmeldungen, das ist ein Plus von zehn im Vergleich zum Vorjahreszeitraum, dem gegenüber stehen 691 Abmeldungen von Arbeitslosen (-1). Der Bestand an Arbeitsstellen ist im Juli um neun Stellen auf 37 gesunken. Im Vergleich zum Vorjahresmonat gab es 46 Arbeitsstellen weniger. Arbeitgeber meldeten im Juli fünf neue Arbeitsstellen, 26 weniger als vor einem Jahr. Seit Januar gingen 133 Arbeitsstellen ein, gegenüber dem Vorjahreszeitraum ist das eine Abnahme von sechs.
Die Arbeitslosigkeit hat sich im Rechtskreis SGB III von Juni auf Juli um zwei auf 156 Personen verringert. Das waren 26 Arbeitslose mehr als im Vorjahresmonat. Die anteilige SGB III-Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen betrug im Juli 1,6 Prozent, vor einem Jahr belief sie sich auf 1,4 Prozent. Dabei meldeten sich 38 Personen (neu oder erneut) arbeitslos, neun weniger als vor einem Jahr. Gleichzeitig beendeten 37 Personen ihre Arbeitslosigkeit (-7). Seit Beginn des Jahres gab es 309 Arbeitslosmeldungen, das ist ein Plus von 20 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum, dem stehen 284 Abmeldungen von Arbeitslosen gegenüber (+13).
Im Rechtskreis SGB II ist die Arbeitslosigkeit von Juni auf Juli um drei auf 223 Personen gestiegen. Das waren fünf Arbeitslose mehr als vor einem Jahr. Die anteilige SGB II-Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen betrug im Juli 2,3 Prozent, sie war damit genau so hoch wie im Vorjahresmonat. Dabei meldeten sich 56 Personen (neu oder erneut) arbeitslos, neun mehr als vor einem Jahr. Gleichzeitig beendeten 59 Personen ihre Arbeitslosigkeit, fünf weniger als vor einem Jahr. Seit Beginn des Jahres gab es 384 Arbeitslosmeldungen, das ist ein Minus von zehn im Vergleich zum Vorjahreszeitraum, dem stehen 407 Abmeldungen von Arbeitslosen gegenüber (–14).
„Wir ruhen uns aber nicht aus und genießen das schöne Wetter“, sagt Pawlowski, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Heidelberg, „sondern arbeiten an neuen passgenauen Qualifizierungsangeboten für unsere Kunden. Wir bieten z. B. Teilqualifizierungen in Bereichen an, in denen der Arbeitsmarkt nach wie vor Bedarf hat. Demnächst starten Maßnahmen in den Bereichen Metallbau, Steuerfach und Bäckereifachverkauf. Jeder, der Interesse hat, kann sich bei uns melden“, fordert Pawlowski auf.

01.08.19

[zurück zur Übersicht]

© 2019 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]
©2000-2019 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Rechtsanwälte Dexheimer & Bremekamp

Werben im EBERBACH-CHANNEL

KSR Kübler

HIK