WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Werben im EBERBACH-CHANNEL

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Sonntag, 08. Dezember 2019
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Silbermedaille für Tanika Rundel


Links: Mitja Manschitz in Part eins. Rechts: Tanika Rundel (in rot) punktet mit einem Fußstoß. (Fotos: privat)

(bro) (sth) Am ersten Oktoberwochenende trafen sich Kampfsportbegeisterte aus dem In- und Ausland bei der German Open in Hanau. In den Disziplinen Fighting, Duo und Ne-Waza traten in den Altersklassen U18, U21 und Senioren 500 Wettkämpfer aus 27 Nationen an. Für den Judo Club Erbach starteten Tanika Rundel und Mitja Manschitz aus Oberzent im Ju-Jutsu-Fighting in der Altersklasse U21.

Mitja Manschitz traf in der Gewichtsklasse bis 69 kg auf eine große Gruppe mit 17 Athleten, die im Doppel-KO-System gegeneinander antraten. In seinem ersten Kampf gegen den Holländer Tom Molenaar konnte er dessen anfänglichen Punktevorsprung mit präzisen Faust- und Fußtechniken aufholen. Mit einem Wurf brachte ihn sein Kontrahent aus dem Konzept, setzte sich ab und schickte den Hetzbacher mit 15:8 Punkten in die Trostrunde. Dort traf er auf Escalona aus Österreich. Der Kampf verlief zunächst ausgeglichen, Manschitz zeigte sich souverän in Part eins. Sein überhasteter Wurfansatz wurde vom Gegner ausgekontert und in einen Wurf mit anschließender Haltetechnik umgewandelt. Beim darauffolgenden Schlagabtausch erzielte der Österreicher seinen noch fehlenden Ippon in Part eins, sodass das Turnier für den Odenwälder mit Platz 13 zu Ende ging.

Tanika Rundel (U21 - 57 kg) hatte in ihrem Auftaktkampf die Niederländerin Daalhuizen gut im Griff. Sie zeigte sich in Part eins sehr variabel und konnte sich mit Handkanten zum Kopf und Fußstößen einen Punktevorsprung sichern. Die Gegnerin konnte im Kampfverlauf zwar aufholen, musste sich am Ende aber mit 17:14 Punkten geschlagen geben. In ihrem zweiten Duell beherrschte Rundel Charlotte Kummer aus Stolberg in allen Parts und konnte vor Ablauf der dreiminütigen Kampfzeit souverän mit technischem K.O. (Full-Ippon) gewinnen. Im Finale traf die Beerfelderin auf ihre Bundeskaderkameradin Sophie Büscher, deren aggressiver Kampfstil nicht leicht zu handhaben war. Der Punktestand war anfangs ausgeglichen, bis die Gegnerin aufgrund einer Unachtsamkeit eine Haltetechnik ausführen konnte. Mit einem anschließenden Wurf aus dem Übergang erzielte Büscher Full Ippon, Tanika Rundel konnte die Silbermedaille mit nach Hause nehmen.

07.10.19

[zurück zur Übersicht]

© 2019 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]
©2000-2019 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Straßenbau Ragucci

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Traube

EWG