WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Jobangebot

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Mittwoch, 20. November 2019
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE 

Nachrichten > Kultur und Bildung

Ein Fest mit Wiederholungsbedarf


(Foto: Gemeinde Schönbrunn)

(bro) (gs) Vor einem Jahr feierte Schwanheim sein 650-jähriges Bestehen mit vielen Gästen. Dabei wurde die Idee geboren, ein Weinlaubenfest mit viel Gesang zu feiern. Der Vorstand des MGV Schwanheim hatte bald einen passenden Ort für das geplante Fest gefunden, und so konnte es kürzlich stattfinden.

Die „Töchter Schwanheims“ - der Frauenchor des MGV „1867“ Schwanheim e. V.- hatten die Laube von Simon und Carmen Völker herbstlich geschmückt. Eingeladen waren der MGV Cäcilia 1907 Sandhausen und der MGV 1881 Sängerbund Schwarzach sowie die Bevölkerung. Für Speis und Trank war u a. mit Zwiebelkuchen, Pizza und Flammkuchen sowie Ihringer Weinen bestens gesorgt.

Der Vorsitzende des MGV Schwanheim, Wilfried Kappel, unterstrich in seiner Begrüßungsrede den Wunsch, dass durch diese Veranstaltung positive Signale gesetzt würden, den Chorgesang nicht zu vergessen, sondern mitzusingen und sich einem singenden Verein anzuschließen. Leider ist ein bundesweites Überaltern und Ermüdung der Chöre zu verzeichnen.

Die Töchter Schwanheim bildeten den musikalischen Auftakt des Weinlaubenfestes mit Dirigent und Pianist Frank Aranowski. Im Anschluss wurden Berthold Göhrig und Wilfried Kappel vom ersten Bezirksreferenten des Chorverbands Kurpfalz Heidelberg, Wolfgang Haag, für 50 Jahre aktives Singen ausgezeichnet. Chorleiter Frank Christian Aranowski hielt von Vereinsseite mit launigen Worten die Laudatio für die beiden Geehrten.

Wilfried Kappel hatte die Freude drei aktive Sänger aus Schwanheim, Rüdiger Fabrie, Kurt Martin und Manfred Wackes, für jeweils zehnjährige Treue zum Verein mit einer Urkunde und einem Präsent auszuzeichnen. Zu Ehren ihrer Kameraden sangen die Männer des MGV Schwanheim zwei flotte Lieder. Den Abschluss des ersten Teils bildeten die Sängerinnen und Sänger aus Schwanheim als gemischter Chor. Die Sänger der "Cäcilia Sandhausen" hatten gleich fünf Lieder im Gepäck, die von Aranowski mit rasantem Schwung am Piano begleitet wurden.

Der MGV Schwarzach trat mit seinem Dirigenten Jochen Thurn auf. Ihr Markenzeichen ist: Jeanshose, schwarzes Hemd und Hosenträger. Mit Enthusiasmus sangen sie mit kräftigen Stimmen gekonnt drei Lieder. Auch die geforderte Zugabe begeisterten die Zuhörer. Den Schlusspunkt setzten die Sänger aus Schwanheim und Sandhausen, insgesamt knapp 40 Männerkehlen.

Nach dem offiziellen Ende wurden noch einige Lieder gemeinsam gesungen. Allgemeines Resümee: Ein gelungener Abend, der gerne auch 2020 wiederholt werden darf.

16.10.19

[zurück zur Übersicht]

© 2019 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]
©2000-2019 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Straßenbau Ragucci

Hils & Zöller

KSR Kübler

Werben im EBERBACH-CHANNEL