WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Werben im EBERBACH-CHANNEL

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Donnerstag, 12. Dezember 2019
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE 

Nachrichten > Kultur und Bildung

Flamencogitarren vom Feinsten


Alexander Kilian (li.) und Jan Pascal. (Foto: Andrea Koß)

(ak) "Café del Mundo" - das sind Jan Pascal und Alexander Kilian, zwei erstklassige Flamenco-Gitarristen, die am Sonntagabend auf Einladung des Weltladens ihr aktuelles Programm im evangelischen Gemeindehaus in Eberbach vorstellten.

Das 20-jährige Bestehen war Anlass für die ehrenamtlichen Mitarbeiter vom Weltladen zu einer Veranstaltungsreihe, deren Schlusspunkt das Konzert von Café del Mundo setzte. „Beloved Europa“, der Name des jüngsten Albums gab den roten Faden für die gespielten Stücke. Einmal quer durch Europa waren die beiden gebürtigen Franken dafür gereist und haben bei ihren Auftritten in den Ländern Europas die Geschichten und Lieder eingefangen, die sie im neuen Album sammelten, musikalisch mit Schwerpunkten aus Spanien und Anleihen aus dem arabischen und lateinamerikanischen Raum.

Sie stiegen ins Programm ein mit zwei Kompositionen von Astor Piazolla, dem bekannten argentinischen Bandoneon-Spieler und Komponisten, den es auch immer wieder nach Europa zog. „Oblivion“ und „Libertango“ auf den Flamenco-Gitarren hauchten Tango-Flair in den Abend und nahmen die Zuhörer mit in die Ferne. Jan Pascal moderierte die Reise und erzählte von den Begebenheiten und Geschichten, die zu den gespielten Liedern gehörten. So vom spanischen Steuerbeamten, der die Frau des Müllers mit unlauteren Methoden für sich gewinnen will, jedoch scheitert - davon spricht „Danza del Molinero“ von Manuel de Falla. Das eigene Stück „Easy“ voller sommerlicher Leichtigkeit und Lieder wie „Smile“, "Zauber einer arabischen Nacht“ oder das brasilianische "Kleiner Vogel, friss nicht meinen Maismehlkuchen“ begeisterten das Publikum. Mit atemberaubender Geschwindigkeit, Präzision und Leidenschaft spielten Pascal und Kilian und verliehen der Musik mit ihrer Spielkunst und -freude Wärme, Tiefe und Eindringlichkeit.

Mit der Ballade „Too much love“ bewiesen die beiden, dass sie auch langsamere Töne können und beendeten diesen großartigen Konzertabend schließlich mit zwei Zugaben. Das überzeugte Publikum spendete stehende Ovationen und Jubelrufe im vollbesetzten Saal - rund 200 Karten waren angeboten und nahezu vollständig verkauft worden. Pascal und Kilian konnten die Zuhörer beruhigen - sie wollen wiederkommen, nächstes Jahr im Dezember.

12.11.19

[zurück zur Übersicht]

© 2019 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]
©2000-2019 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


FSK

Bestattungshilfe Wuscher

Werben im EBERBACH-CHANNEL

EWG