WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Taxibetrieb Farhadi Eberbach

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Sonntag, 26. Mai 2019
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Kultur und Bildung

Fotos/Videos bestellen

Wer will lustige Handwerker sehn?


Der Achterrat als Tomaten beim Ketchup-Tanz, "Was bin ich" mit Toilettenkosmetikerin Clothilde Saubermann (Annette Lenz) und Robert Lemke (Brigitte Hilbers), sowie die Montagsturnerinnen bei der Hosenmodenschau. (Fotos:Baumgartner)

(tb) "Wer will lustige Handwerker seh`n, der muss zu uns ins Sportheim geh`n!" hieß es bei der 7. Dielbacher Frauenfastnacht am schmutzigen Donnerstag, als pünktlich um 20.11 der Achterrat nach der gleichnamigen Melodie in das wieder einmal toll geschmückte Sportheim einzog. Sie kamen nach dem Motto als Koch, Maler, Metzger, Gärtner, Elektriker, Zimmermann, Schreiner und Maurer - alles Berufe aus heimischen Gefilden.
Bei den Begrüßungsworten von Angela Backfisch und Brigitte Hilbers konnten sie ein volles Haus mit lauter närrischen Frauen aus nah und fern begrüßen. Jede ließ sich eine originelle Idee der Kostümierung einfallen, sämtliche Handwerksberufe waren hier zu finden. Auch das neue Musikduo "Duo Fantastico" aus Mosbach wurde herzlich willkommen geheißen. Schon ging`s los! Als erste kam Inge Back in die Bütt. Sie überraschte mit einer selbst kreierten besonderen Büttenrede und brachte sofort die Lachmuskeln in Schwung. Als erstes Highlight kam die "Eckemer Müllkolonne" in den Saal und überraschte wieder mit einer gelungenen Aufführung, die Hauptakteure saßen in großen Mülltonnen, dargestellt von Waltrud, Jennifer und Vanessa Schnörr, Andrea Heisner, Heidi Beutel, Tanja Johe und Kathrin Backfisch. Es gab keine Zeit zum Verschnaufen, denn schon stürmten "Paul und Pauline" alias Ute Schölch und Angela Backfisch die Bütt mit einem gekonnten Familienstreit. Nach einer zünftigen Schunkelrunde ließ es sich das älteste Dielbacher Bütten-As (Anne Schulz) nicht nehmen, das Publikum über die Unnützigkeit der Männerwelt aufzuklären.
Dieses Jahr wollten auch die Damen des Achterrates zeigen wie gelenkig sie sind und überraschten mit zwei Tänzen. Zum ersten kam der Hühnertanz in lustige Hennenkostüme gekleidet, und später kamen sie nochmals als Tomaten und gaben den Ketchuptanz zum Besten. Nun hieß es wieder Bühne frei für die Büttenrede von Ulla Jehle mit dem alles sagenden Titel "Klage einer Ehefrau!". Schon wurde es wieder turbulent im Saal, Inge Back und ihre Montagsturnerinnen sangen die "Hosenhymne" verbunden mit einer kleinen Hosenmodenschau, bei der man allerlei verschiedene originelle Hosen bewundern konnte. Die Tanzgruppe des SV Dielbach, die "SVD Devils" stellten den Baualltag dar, verbunden mit einer gekonnten Tanzaufführung nach "Bob der Baumeister". Das Programm wurde immer wieder unterbrochen von schwungvollen Einlagen der Musiker. Jetzt gab es etwas ganz Besonderes, bekannt vom Deutschen Fernsehen kam Robert Lemke (Brigitte Hilbers) mit seinem altbewährten Rateteam Guido Baumann (Erika Döring), Annette von Aretin (Sonja Tischler), Hans Sachs (Ursula Landi) und Marianne Koch (Sonja Heisner) zu einer Livesendung ins Dielbacher Sportheim. Zu erraten waren die Toilettenkosmetikerin Clothilde Saubermann (Annette Lenz), der Tippelbruder und Penner Dr. Dr. Wermut Voll (Annette Bangert) und die Sexbombe aus dem Gunstgewerbe Josefine Mutzenbacher (Andreas Bauer). Hier wurden die Lachmuskeln ganz schön strapaziert. Wie es in einem "Patentamt" zugeht, davon wussten in humorvoller Art Inge Back und Gisela Bangert über die Erfindung der Arschgeige zu erzählen.
Nach einer Polonaise begleitet vom Musikduo, stand ein Höhepunkt besonderer Art ins Haus, es wurde orientalisch - Marga Fellhauer, mit Künstlernamen "Sherezade", aus Eberbach legte einen schwungvollen und gekonnten Bauchtanz mit einem wunderschönen Originalkostüm aufs Parkett. Hier kam mancher aus dem Staunen nicht mehr heraus.
Gemütlicher aber nicht weniger leise ging`s bei der nächsten Nummer zu, Erika Döring und Ursula Back stritten bei einem Sketch um die viel zu heiße Suppe und nicht zuletzt um den verkohlten und qualmenden Hasenbraten. Beim nächsten Vortrag wurde man ins Theater entführt, Erna und Otto (Inge Back und Gisela Karg) kamen nach Ihrem Benehmen nicht allzu oft in solch einen kulturellen Genuss. Nach einer weiteren Musikeinlage erschien nochmals Anne Schulz in der Bütt und las einen Brief vor, welchen eine ostfriesische Mutter an ihren Sohn schrieb.
So langsam neigte sich das Programm - aber nur langsam - dem Ende zu. Der Achterrat führte noch eine Hutmodenschau auf dem Laufsteg vor, allerlei lustige und originelle Kopfbedeckungen gab es da zu sehen. Nach einem lauten Bienengebrumm stürmte noch ein Imker (Annette Lenz) in die Bütt. Sie rundete das wieder gelungene Programm mit einem tollen Vortrag ab, hier nahmen die Lachsalven kein Ende.
Eigentlich standen jetzt die Schlussworte auf dem Programm, aber denkste! Eine attraktive schwarzhaarige Krankenschwester tänzelte in den Saal, als Schwester Hermann gab der erste Vorsitzende des SVD wieder viele Witze aus ihrem Berufsleben zum Besten. Er brachte wie jedes den Saal in Wallung, als er wieder zur Gitarre griff und sich mit einem neuen Hit bei jeder Einzelnen des Achterrates für deren Mühen bedankte. Natürlich bekam jede wieder ein Präsent und ....einen Kuss!

21.02.04

[zurück zur Übersicht]

© 2004 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2019 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


THW

Star Notenschreibpapiere

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Stellenangebot