Sonntag, 15. September 2019

Nachrichten > Politik und Gesellschaft

Das Tor zur Karwoche geöffnet


(o.li.)Am Samstag wurden die Palmkreuze von Eltern, Kommunionkindern und erfahrenen Helferinnen der Gemeinde St. Josef in der Unterkirche gebunden. Am Palmsonntag wurden sie vor dem Gottesdienst vor der Kirche St. Josef geweiht. Pfarrer Mathias Stößer mit den Kommunionkindern aus St.Josef und St.Johannes Nepomuk nach dem Einzug zum Gottesdienst.(Fotos:Wörner)

(tw) (bs) Heute feierten die Eberbacher katholischen Gemeinden St. Josef und St. Johannes Nepomuk in der Kirche von St. Josef den Palmsonntag. An diesem Tag gedenken die Katholiken weltweit des Einzugs Jesu in Jerusalem, wo er von den Menschen der Stadt mit Palmzweigen begrüßt wurde.
Traditionell trafen sich die Gottesdienstbesucher vor der Unterkirche von St. Josef, wo der Gottesdienst begann. Pfarrer Stößer weihte Palmstecken, Palmsträußchen und Zweige. Diese waren am Samstag von den Eberbacher Kommunionkindern unter Anleitung von Frauen der Gemeinde St. Josef in der Unterkirche gebunden worden.
Nach der Palmweihe zogen die zahlreichen Gläubigen in einer farbenprächtigen Prozession hinter den Palmstecken zum Gottesdienst in die Kirche St. Josef ein. In diesem Jahr oblag es Kindern und Jugendlichen der Gemeinde aus St. Josef die Passionsgeschichte vorzutragen. Nach dem Gottesdienst gab es für alle Gottesdienstbesucher ein geweihtes Palmsträußchen mit dem symbolisch der Segen Gottes in die ganze Stadt hineingetragen werden soll.
Mit dem Palmsonntag beginnt die Karwoche. Am Gründonnerstag findet um 19.30 Uhr ein Gottesdienst in St. Johannes Nepomuk statt. Am Karfreitag wird der Kreuzweg für die Kinder um 10 Uhr in St. Johannes Nepomuk gestaltet. Die Karfreitagsliturgie findet um 15 Uhr wieder in St. Josef statt.


01.04.07

© 2007 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de