Sonntag, 15. September 2019

Nachrichten > Sport und Freizeit

Unnötige Niederlage

(bro) (ca) Trotz einer, zumindest in der ersten Hälfte, überzeugenden Mannschaftsleistung und einiger Tormöglichkeiten bleiben die Damen der SG Rockenau weiterhin ohne Sieg und Torerfolg.

Gegen den Tabellennachbarn aus Heidelsheim hatte sich die SG Rockenau viel vorgenommen und wollte unbedingt den ersten Sieg einfahren. Leider verletzte sich schon während des Aufwärmens die Torhüterin N. Edelmann so schwer, dass sie nicht mehr einsatzfähig war. Mit Libera S. Brauß als Nummer eins im Tor und komplett umgestellter Abwehr begann man das Unternehmen "erster Saisonsieg". Vom Anpfiff weg agierte die SG unerwartet offensiv und zeigte einige schöne Spielzüge. So war es nicht verwunderlich, dass nach wenigen Sekunden ein schöner Angriff über J. Brauß und AK. Weber beinahe zum Tor führte, doch die Gästetorfrau parierte sowohl die Direktabnahme von C. Apruzzese als auch den Nachschuss von K. Kussmann glücklich. Nach dieser Drangphase der Heimelf schlichen sich leider immer mehr altbekannte Fehler ins Aufbauspiel, und die anfangs unsicheren Heidelsheimerinnen wurden regelrecht aufgebaut. Ein ums andere Mal tauchten sie gefährlich vor dem Rockenauer Tor auf, konnten aber mit ihren Fernschüssen die neue Rockenauer Torfrau nicht überwinden. Beim Zwischenstand von 0:0 wechselte man die Seiten. Anstatt an die erste Hälfte der ersten Halbzeit anzuknüpfen, verfiel man auf Seiten der SG Rockenau wieder in den alten Trott. Viele Abspielfehler, wenig Laufbereitschaft, überhastete Abschlüsse und mangelnde Übersicht prägten das Spiel der Rockenauerinnen. Zu keinem Zeitpunkt konnte man Druck auf das gegnerische Tor ausüben. Die Gäste nutzten diese Schwächen, erzielten zwei Tore (ein Foulelfmeter) und nahmen alle drei Punkte mit. Die Damen der SG Rockenau stehen hingegen abermals mit leeren Händen da und warten immer noch auf den ersten Torerfolg.

09.10.07

© 2007 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de