Donnerstag, 27. Juni 2019

Nachrichten > Sport und Freizeit

Zweistelliges Ergebnis für Rockenau in Heiligkreuzsteinach

(bro) (kei) Gestern spielte die SG Rockenau gegen den VfL Heiligkreuzsteinach II. Dieser gehört zu den "Angstgegnern" der SG Rockenau. Ein Jahr zuvor verspielten die Rockenauer mit einem 1:1 beim VfL sämtliche Meisterschaftambitionen. Trainer Sascha Köhler warnte deshalb eindringlich vor dem Spiel, den Gegner ernst zu nehmen und empfahl, bis zur letzten Minute zu kämpfen.

Schon nach kurzer Spielzeit merkte man den Rockenauern die positive Einstellung und den Siegeswillen an. Sie schnürten den Gastgeber von der ersten Minute an in seiner eigene Hälfte ein und erspielten sich Chance um Chance. Bereits in der siebten Minute lief Robin Menges frei auf den Torwart zu und schoss ihn an. Eine Minute später zeigte sich fast die gleiche Szene, nur diesmal war es Simon Schüssler. Schon frühzeitig, in der zwölften Minute, konnte Sven Berger das 0:1 erzielen, nachdem der gut disponierte Nicolai Wiese ihn bedient hatte. Nach diesem Treffer entkrampfte die Rockenauer Mannschaft, der Druck fiel ab. Der Ball lief sicher durch die Reihen, die Mannschaft war ständig in Bewegung und entwickelte zusehends Druck nach vorne. In der 16. Minute nutzte Nicolai Wiese einen Torwartfehler zum 0:2, was in dieser Phase schon eine gewisse Vorentscheidung darstellte. Der für den verletzten Marcel Heiß agierende Libero Torben Menges ging in der 22. Minute mit nach vorne und erzielte das 0:3. Simon Schüssler hatte vorher einen Freistoß präzise ausgeführt. Die Gastgeber fielen nun immer mehr mit einer sehr harten Gangart auf. Sebastian Bär konnte nach einer Torben-Menges-Flanke in der 40. Minute das 0:4 per Kopf erzielen. Und fast mit dem Halbzeitpfiff (45.) legte Robin Menges quer zu Sven Berger, der zum 0:5 eindrückte.

Nach einem überragenden Pass von Simon Schüssler erzielte Robin Menges in der 52. Minute das 0:6. Und drei Minuten später gleich das 0:7 per Kopf, nachdem Sebastian Bär ihn gekonnt bediente. Das harte Spiel des VfL setzte sich fort. Die Folge war eine Gelb-Rote Karte in der 70. Minute. Ein direkt verwandelter Freistoß von Torben Menges führte in der 71. Minute zum 0:8. Menges krönte damit seine sehr gute Leistung an diesem Spieltag. Als der Ball in der 79. Minute über mehrere Stationen lief, oblag es Mathias Schuster, das 0:9 zu erzielen. Simon Schüssler, von Nicolai Wiese frei gespielt, gelang es in der 85. Minute, das Ergebnis auf 0:10 aufzustocken.

Fazit: Rockenau konnte nahtlos an die Leistung der letzten Woche anknüpfen. Mit einer gehörigen Portion Selbstvertrauen gilt es nun, die harten Spiele anzugehen: Moosbrunn (H), Ziegelhausen-Peterstal (H) und Meckesheim-Mönchzell (A). Das werden "die Wochen der Wahrheit".

07.04.14

© 2014 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de