Sonntag, 15. September 2019

Nachrichten > Sport und Freizeit

Volleyballer spielten ihre Vereinsmeister während des Jahnplatzfestes aus


(Foto; privat)

(bro) (me) Am Sonntag, 14. September, wurde im Rahmen des Jahnplatzfestes 2014 u.a. die Vereinsmeisterschaft der Eberbacher Volleyballjugend ausgespielt. Perfektes Wetter, angenehme Temperaturen und die zahlreichen Erholungs- und Stärkungsmöglichkeiten rund um den Jahnplatz machten dabei das Turnier sehr sehenswert.

Auf den beiden Beach-Feldern vor dem Turnerheim des TVE spielten sowohl die männliche als auch die weibliche Jugend parallel, jedoch getrennt, ihre Vereinsmeister aus. Insgesamt gab es zwölf männliche und elf weibliche Teilnehmer/-innen. Gespielt wurde in einer Turnierform, bei der es drei Vorrundengruppen gab. Innerhalb dieser Gruppen spielte jeder einmal gegen jeden mit wechselnden Partnern. Nach drei, auf Zeit gespielten Spielen standen die Ergebnisse der Vorrunde fest. Nun spielten jeweils die Ersten der Vorrunden mit dem besten Gruppenzweiten eine Finalrunde für die Plätze eins bis vier aus, die anderen Plätze (fünf bis acht und neun bis zwölf) wurden nach dem gleichen Schema ausgespielt.

Bei den Herren setzte sich souverän, ungeschlagen in der Finalrunde, Lukas Jaeger vor Michael Eitel und Hans Geißner durch. So wurde Lukas Jaeger Vereinsmeister der männlichen U20 und Hans Geißner, der die vergangene Saison noch die Runde der U18 mitspielte, Vereinsmeister der männlichen U18. Weitere jüngere Vereinsmeister sind Julian Kainz, der den Titel des U16-Meisters gewann, und Finn Glaßner, der sich den U14-Titel sicherte.

Bei den Frauen war das Alter etwas homogener, so dass alle Teilnehmerinnen den gleichen Titel ausspielten. Hart umkämpft setzte sich am Ende Sandra Mechler vor Sevde Algir und Leonie Rebscher durch. Die beiden letzteren Mädchen waren punkt und ballgleich, so dass der TVE dieses Jahr zwei zweite Plätze an die weibliche Jugend vergab.

Im Rahmen der Siegerehrung, die auf einer Tribüne vor der Firma Hufnagel stattfand, erhielten die Vereinsmeister je einen Pokal, den sie bis bis zur nächsten Vereinsmeisterschaft behalten dürfen, sowie eine Urkunde und eine süße Stärkung.

Nach der Vereinsmeisterschaft stand der Beachplatz des TVE für jeden, der selbst einmal Beach-Volleyball spielen oder ausprobieren wollte, zur freien Verfügung.

16.09.14

© 2014 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de