Sonntag, 15. September 2019

Nachrichten > Sport und Freizeit

TSV Handschuhsheim 2 gegen HG Eberbach 18:24

(bro) (mr) Gestern hatten die Eberbacher Handballer ihr erstes Auswärtsspiel in Handschuhsheim. Die HGE-Männer hatten sich viel vorgenommen. Sie wollten ihre gute Leistung aus dem Saisonauftakt bestätigen. Dieses gelang aber nur zum Teil.

Die Anfangsphase gehörte den Gastgebern. Nachlässigkeiten der Gäste-Offensive ließen sie nach fünf Minuten mit zwei Toren in Führung gehen. Langsam aber sicher besannen sich die Eberbacher auf ihre spielerischen Mittel. Nach weiteren fünf Minuten hatten sie bereits das Spiel gedreht und legten nun Tor um Tor vor. Auch die frühe Auszeit der Löwen konnte daran nichts ändern. Die HGE-Abwehr stand sicher und ließ nur in wenigen schläfrigen Momenten einfache Rückraumtreffer der Gastgeber zu. Im Angriff durfte jeder einmal ran. Am Ende standen zehn Eberbacher Torschützen zu Buche. Mit seinen Hüftwürfen sorgte Patrick Weber mehrmals für Erheiterung unter den mitgereisten Eberbacher Fans. Einen gelungenen Einstand legte Simon Scherzinger hin. In seinem ersten Spiel erzielte er nach längerer Handball-Pause den ersten Treffer für die HGE zum 2:1. Auch in der Defensivarbeit zeigte er sein Potenzial.

Nach dem Pausentee drehte sich das HGE-Wechselkarussell munter weiter. Nach weiteren zehn Minuten hatten die Männer in grün-weiß ihren Vorsprung bereits auf zehn Tore ausgebaut. In der insgesamt durchaus fairen Partie schenkten sich beide Kontrahenten trotzdem nichts. Es war normale Abwehrarbeit, und beide Teams ließen sich nicht zu überharten Aktionen hinreißen. Die elf Zeitstrafen und zwei Siebenmeter waren gleichmäßig verteilt. Dann auf einmal, im Gefühl des scheinbar sicheren Sieges, ließen die Gäste die Zügel schleifen. Der Spielfaden war weg. In wenigen Minuten hatte der TSV den Rückstand halbiert. Der Eberbacher Coach Daniel Weißbrodt nahm zum richtigen Zeitpunkt das Team-Time-Out. Die klaren Worte kamen an. Die HGE stabilisierte sich wieder in der Abwehr und hielt die Gastgeber auf Distanz.

Mit diesem zweiten Sieg setzt sich die HGE in der noch jungen Saison erst einmal an die Tabellenspitze. Am nächsten Wochenende hat das Eberbacher Team spielfrei. Erst am Samstag, 4. Oktober, müssen sie zur nächsten Auswärtspartie bei der zweiten Mannschaft des TV Bammental ran. Das Spiel in der Elsenzhalle beginnt um 18 Uhr. Alle Fans sind eingeladen.

Spielsteno:
2:0, 3:4, 4:6, 5:9, 7:11, 8:14 (HZ), 9:16, 10:19, 16:21, 17:23, 18:24

Für die HGE spielten:
Daniel Ackermann (T), Daniel Weißbrodt (T), Thomas Richter 6, Patrick Weber 6, Patrick Weis 3, Sascha Menges 3, Jan Eiben 1, Nicolas Rötger 1, Simon Scherzinger 1, Philipp Walter 1, Meik Kessler 1, Christian Hildenbrand 1, Philip Bauer, Marvin Sorg.

22.09.14

© 2014 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de