Dienstag, 12. November 2019

Nachrichten > Kultur und Bildung

Von der Abformung zum Gipsmodell


(Foto: privat)

(bro) (ch) Sachunterricht etwas anders durfte kürzlich die Klasse 1c der Dr. Weiß-Grundschule in der kieferorthopädischen Praxis Dr. Christian May erleben.

Begleitet von der Fachkraft für Sachunterricht, Tanja Ehrhard, der Praktikantin Luisa Appel und der Klassenlehrerin Claudia Helm ging es den kurzen Weg über die Neckarbrücke. Empfangen von dem fünfköpfigen Praxisteam, Dr. Christian May sowie seiner Frau, Dr. med. dent. Patricia May, erfuhren 25 Schüler alles rund um Zähne. Wie viele Zähne habe ich? Wozu brauche ich Zähne? Wie putzt man richtig Zähne? Habe ich gut geputzt? Brauche ich eine Spange? Alle Fragen wurden durch die Zahnärzte geklärt.

Heiß begehrt war der Zahnarztstuhl für die Abformungen. Hinsetzen, abformen mit Nicole Rausch und dann im Labor das Gipsmodel mit Sinja Neureuter gießen. Jeder durfte einmal. Eine Sache, die man im Alltag selten erlebt. Im Labor konnten alle Schüler dann noch Nicole Liebau über die Schulter schauen, wie Spangen entstehen.

Zum Abschluss gab es neben einem Handschuhluftballon natürlich auch noch ein Zahnputzset. Nach zwei vom Praxisteam interessant und informativ gestalteten Stunden handlungsorientiertem Sachunterricht begab sich die Klasse wieder auf ihren kurzen Heimweg über die Neckarbrücke. Jetzt fiebern alle ihren getrockneten Modellen entgegen.

24.05.19

© 2019 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de