WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Stellenangebot

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Freitag, 27. April 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Diskussionsforum

Hinweise
Übersicht   |  Antworten   |  Neues Thema
Betreff: G9 am HSG
Autor: SchulFrage (09.01.2018 21:44)

Hallo,
eine Frage: wir müssen uns demnächst langsam Gedanken um die weiterführende Schule machen. Mein Kind ist zwar echt gut und fit in der Schule, hat aber auch viele Hobbies und Interessen abseits der Schule und ist nicht gerade Besessen vom Büffeln. Bis heute erschließt sich für uns leider kein ersichzlicher Vorteil für das G8, sondern nur einen Haufen Nachteile . Von Eltern und Schülern am HSG hörte ich auch nur Negatives über G8, insbesondere Stress, Zeitmangel, den Verlust eigentlich geliebter Hobbies und dafür dann ein vergeudetes Jahr nach dem Abi auf der Suche nach dem weiteten Weg. Weiss jemand ob es mittlerweile Überlegungen gibt in Eberbach zumindest "auch" G9 anzubieten? Oder muss man auch in Zukunft nach Mosbach bzw. über den Realschulweg ausweichen?

 
Antwort von Mutter (10.01.2018 15:02)

Das HSG hat gar nicht die Möglichkeit, zu G9 zurückzukehren, selbst wenn die Schulleitung es wollte. Die Landesregierung hat vor ein paar Jahren 44 Projektschulen das G9 genehmigt, und mehr sind nicht vorgesehen. Es gibt bisher keine Planungen, wie andere Bundesländer (z.B. Bayern) ganz um G9 zurückzukehren. Also bleibt in absehbarer Zeit nur G 8 in Eberbach.

Antwort von SchulRat (14.01.2018 11:47)

Es gibt viele G9-Modellschulen in Baden-Württemberg. Vom Kultusministerium gibt es eine Liste. In dieser Gegend sind es Adelsheim, Buchen, Neckarelz, Neckarbischofsheim, Engl. Institute (Heidelb.) und 2x Mannheim. Dazu kommen noch Waldmichelbach und Michelstadt in Hessen, der Ruf ist gut. Die Auswahl ist groß. Und in Eberbach kann man auch noch an der Berufsschule ein allgemeingültiges Abitur machen.
Das Gymnasium in Eberbach hat heute kleine Klassen, man gibt sich auch viel Mühe. Eine Änderung der Schulpolitik ist in dieser Legislaturperiode nicht mehr zu erwarten, ganz im Ggs. zu Bayern und anderen Bundesländern.

Antwort von Gurkxner (15.01.2018 09:09)

Also
1. Kamman an der Berufsschule nur ein Fach Abitur machen womit Sie nicht Medizin oder Theologie studieren können sondern nur Wirtschaft oder Ingenieur.
2.
(....).

Antwort von Mutter (16.01.2018 10:47)

Da ist jetzt doch nochmal eine Gegenrede meinerseits fällig: die Liste der Schulen mag sich toll anhören, aber wohnortnah, das heißt für einen 10-Jährigen in angemessener Zeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar, ist eigentlich nur Neckarelz (überlaufen, i.d.R . kein Platz für Eberbacher), und das Englische Institut (Privatschule, schulgeldpflichtig). Also hat man keinesfalls die freie Wahl, wie das gerne von der Politik dargestellt wird.
Ich bin aber gleichfalls der Meinung, das sich das HSG gerade enorm weiterentwickelt, daher ist die Schule sicher nicht die schlechteste, auch wenn ich dem G9 grundsätzlich sehr ablehnend gegenüberstehe.

Antwort von milkmaid (16.01.2018 11:27)

Mein Sohn war einer der ersten Garde, welche das G8 in Ebb. absolvierten. Im Nachhinein sehe ich keine Vorteile, welche das G9 bietet. Mein Sohn hatte Zeit genug für Hobbies (Sport, Musik), zudem fand er zu meinem Leidwesen seeehr viel Zeit für Comuterspiele, übrigens gemeinsam mit seinen G8-Mitstreitern. Ein guter Abschluss war im ohne exorbitantes Lernen möglich. Ich denke es ist eher ein Thema der Helikopterelterngeneration. Ob das den Kindern nutzt, diesem Thema so viel Raum zu geben? Ich denke, es ist besser, mit den jeweiligen Rahmenbedingungen zurecht zu kommen und die Kinder hierbei! zu unterstützen.

Antwort von Buerger (20.01.2018 16:14)

Endlich haben wir eine Gemeinschaftsschule. Darauf hat Eberbach seit Jahren gewartet. Die bietet alles wie ein Kaufhaus, für jedes Niveau etwas: grundlegendes Niveau, mittleres Niveau und erweitertes Niveau. Das Gymnasium ist auch mit G6 dabei, die Oberstufe erfolgt am beruflichen Gymnasium oder an der Berufsschule. Ein zweiter gymnasialer Bildungsgang in Eberbach.
Die Kinder sind an der Gemeinschaftsschule besonders gut aufgehoben. Das Personal ist besonders geschult, die Entfaltungsmöglichkeiten für die Schüler sind vielfältiger als im dreigliedrigen Schulsystem, vor allen Dingen gibt es anfangs keinen Leistungsdruck und Notenstress. Durch die Inklusion sind alle Kinder willkommen.
Die Anmeldung an die weiterführenden Schulen erfolgt Ende März, bei Nachtermin bis Mitte April oder Mai für die Gemeinschaftsschule. Für Kinder ohne die Grundschulempfehlung ist die Gemeinschaftsschule ein echter Joker. Die Gemeinschaftsschule macht Eberbach als Mittelzentrum wieder attraktiv.

Zurück

Übersicht   |  Antworten   |  Neues Thema
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2017 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Straßenbau Ragucci

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Rechner Immobilien