WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Stadtwerke Eberbach

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Fritz Karl

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Montag, 10. Dezember 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 
Buch24.de - Bücher versandkostenfrei

Nachrichten > Kultur und Bildung

Fotos/Videos bestellen

Freundeskreis Langbein’sche Sammlung lud ein


(Fotos: privat)

(bro) (as) Der diesjährige Adventskaffee im Langbein Museum war aus Sicht der Organisatoren und Besucher ein voller Erfolg. Rund 90 Gäste aus Hirschhorn und Umgebung waren der Einladung gefolgt, um im Museum bei vorweihnachtlicher Stimmung beisammenzusitzen. Gleichzeitig wurde das neu gestaltete Diorama bestaunt, das dank dem Einsatz ehrenamtlicher Helfer in neuem Glanz erstrahlt und den ausgestellten Vögeln und Tieren nun einen angemessenen Rahmen bietet.

Am ersten Advent finden traditionsgemäß sehr viele Veranstaltungen statt. Umso mehr haben sich die Veranstalter gefreut, dass auch in diesem Jahr zahlreiche Gäste den Weg ins Museum gefunden haben. Dank großzügiger Spenden war das Kuchenbuffet reichhaltig bestückt, und Roswitha Rossmann, die für die Organisation des Adventskaffees maßgeblich verantwortlich zeichnet, hatte mit ihren Helfern alle Hände voll zu tun.

Für den musikalischen Hintergrund sorgten Julia Debo und Thanmai Trinh auch in diesem Jahr mit stimmungsvoll-weihnachtlicher Flötenmusik.

Die Neueröffnung des Dioramas und der Ausstellung der Tierwelt im Langbein Museum zum Anlass nehmend, hatten die Organisatoren den Vogelexperten und Falkner Andreas Quell eingeladen, der den Gästen interessante Fakten und Neuigkeiten zur aktuellen Population der Wanderfalken in Hirschhorn und Umgebung erzählte. Andreas Quell ist einer der Beobachter der Nabu-Gruppe Hessisches Neckartal und hat die Falken das ganze Jahr über fest im Blick. Die interessierten Zuhörer erfuhren viele Details über die Jäger der Lüfte, dass das DDT, das in der Landwirtschaft lange als Insektizid eingesetzt worden, auch die Wanderfalken fast ausgerottet hätte. Dank intensiven Artenschutzmaßnahmen wächst die Population wieder. „Aber nur langsam“, wie Andrea Quell betonte. Er ließ an diesem Nachmittag keinen Zweifel an seiner besonderen Vorliebe für diese besonderen Tiere.

In den Vitrinen des Museums kann man außer Falken eine enorme Vielfalt der heimischen Tier- und Vogelwelt bestaunen. Die Tiere, allesamt vor mehr als 100 Jahren von Carl Langbein selbst präpariert, sind in einem erstaunlich guten Zustand. Mit der Neugestaltung des Dioramas wurden die kleinen Singvögel von den größeren Tieren getrennt und können nun in den Vitrinen im Erdgeschoss aus direkter Nähe in einer Vielfalt betrachtet werden, die heutzutage in unseren Gärten und Wäldern eher selten ist. Das macht die Ausstellung besonders sehenswert.

Der traditionelle Adventskaffee bot den perfekten Anlass, die Ausstellung neu zu eröffnen. Die Singvögel werden auf zunächst unbefristete Zeit in Erdgeschoss des Museums zu sehen sein. Das Diorama ist Teil der Dauerausstellung im Langbein Museum.

Die Gäste jedenfalls zeigten sich sehr beeindruckt sowohl vom Museum als auch vom Vortrag des Falkners und Vogelkundlers Andreas Quell.

Infos im Internet:
www.museum-hirschhorn.de


06.12.18

[zurück zur Übersicht]

© 2018 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Straßenbau Ragucci

Adventskalender Stadtwerke

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Werben im EBERBACH-CHANNEL